Bookmark

Zitronenwasser: Wundergetränk für einen gesunden und schönen Körper

Die Extraportion Vitamine!

Täglich ein Glas Zitronenwasser kann deine Gesundheit deutlich verbessern.
Täglich ein Glas Zitronenwasser kann deine Gesundheit deutlich verbessern.
© Joanna Kosinska via Unsplash

Sauer macht lustig und gesund … und schön – zumindest im Fall von Zitronenwasser. Gute Nachrichten, wie wir finden und guter Grund dafür das Zitrusgetränk regelmäßig zu sich zu nehmen, denn in ihm stecken viele Vitamine und Mineralien, die unserem Körper helfen fit zu bleiben.

1. Zitronenwasser hilft gegen Übersäuerung

So komisch es klingt: Obwohl die Zitrone sauer ist, wirkt sie basisch auf den Körper. Oft sind wir übersäuert und haben aufgrund dessen kleinere oder größere Beschwerden. Eine basische Ernährung, die die Säure ausgleicht ist daher das A und O. Das Zitronenwasser ist ein einfacher Weg, das zu bewerkstelligen.

2. Zitronenwasser wirkt entschlackend und somit entgiftend

Das saure Getränk sorgt dafür, dass überflüssige Wassereinlagerungen aus dem Körper gespült werden. Aber nicht nur das: Mit dem Zitronenwasser finden auch Schlacken und Umweltgifte wieder ihren Weg aus dem Körper.

3. Wunderschöne Haut mit dem Zitronengetränk

Das in der Zitrone enthaltene Vitamin C ist unter anderem für die Stärkung des Bindegewebes verantwortlich. Wenn man regelmäßig Zitronenwasser zu sich nimmt, kann es Cellulitis und Falten entgegenwirken und zu einer wunderbar strahlenden Haut führen.

4. Starkes Immunsystem durch Zitronenwasser

Das Vitamin C ist nicht nur für schöne Haut zuständig. Denn wie wir wissen, stärkt es auch unser Immunsystem und ist somit ein wunderbares Hausmittel gegen Schnupfen oder andere Infektionskrankheiten.

5 Anzeichen, dass du deinen Körper entgiften solltest

5. Gesunde Nieren Dank Wasser und Zitrusfrucht

Auch die Nieren profitieren von dem Zitronenwasser. Wasser ist ohnehin sehr wichtig für die Nierengesundheit, wenn man es aber dann noch mit Zitrone versetzt, sorgt das in ihr enthaltene Citrat für die ausgiebige Reinigung des Organs.

So machst du dein Zitronenwasser

Zitronenwasser selber zu machen ist keine Zauberkunst. Am besten nimmst du es direkt am Morgen zu dir.

Du benötigst:
  • 1 Zitrone
  • 200-500 ml Wasser
  • Eventuell Süßungsmittel z.B. Stevia oder Xylit

Gib ganz nach Geschmack Zitrone in dein Wasser und süße es nach Bedarf. Vom raffinierten Zucker ist hier abzuraten, da er, wie wir alle wissen, sehr ungesund ist.

Varianten des Zitronenwassers

Wenn dir nur Wasser und Zitrone zu langweilig ist, kannst du es auch ganz einfach noch ein wenig aufpeppen. Gib zum Beispiel Ingwer, Minze, Zitronenmelisse oder Rosmarin hinzu und erweitere nicht nur das Geschmackserlebnis, sondern auch den gesundheitlichen Effekt.

Auch andere Zitrusfrüchte wie zum Beispiel Orange, Grapefruit oder Limetten machen sich in deinem Zitronenwasser als Zusatz gut und bringen einen etwas süßeren Geschmack ins Getränk.

Vorsicht mit den Zähnen

Bei täglichem Verzehr von Zitronenwasser kann der Zahnschmelz unter der Säure leiden. Trinke dein Wasser daher am besten durch einen Strohhalm (am liebsten aus Metall – der Umwelt zuliebe).

Auch ganz wichtig: Putze dir niemals die Zähne gleich nachdem du dein Zitronenwasser getrunken hast. Denn genau dann ist dein Zahnschmelz von der Säure etwas aufgeweicht. Wenn du nun die Zähne putzt, kann der Schmelz leichter beschädigt werden.