Bookmark

Wie universell ist Humor wirklich?

Worüber lachst du?

Humor ist, wenn man trotzdem lacht - oder?
Humor ist, wenn man trotzdem lacht - oder?
© Ben White via Unsplash

Eigentlich sagt man: „Humor ist, wenn beide lachen.“ Aber kann man das auch tatsächlich so im Raum stehenlassen? Oder ist Humor doch eher etwas, das der rein subjektiven Wahrnehmung unterliegt? Wir beschäftigen uns nun für dich mit diesem äußerst komplexen Thema, denn wie heißt es so schön? Lachen ist gesund!

Humor per Definition: Was das Wörterbuch sagt

Widmen wir uns zunächst einmal der hochoffiziellen Definition von Humor. Hierbei handelt es sich um die Bereitschaft, gewisse Dinge heiter aufzunehmen oder auch gelassen auf sie zu reagieren. Sprich: Nicht alles im Leben wird völlig ernst aufgefasst. 

Meditation für bessere Laune

Video-Empfehlung

Die Äußerung von Humor kann sprachlich, wie künstlerisch erfolgen. Also entweder im Sinne von Witzen oder auch kleinen Illustrationen, wie zum Beispiel Comics. Wichtig ist, dass es immer einer goldenen Regel folgt: Von der Einleitung geht es direkt zur Pointe über. Muss ein Witz lange erklärt werden, verliert er meist seinen Charme. Darum gilt außerdem: Je kürzer, desto besser.   

Muss jeder dasselbe lustig finden?

Klare Antwort: Nein. Der Menschliche Verstand ist so individuell entwickelt, dass sich über die Jahre hinweg verschiedene Sub-Arten von Humor gebildet haben. Einen einheitlichen, universellen Humor gibt es hingegen nicht. Was der eine lustig findet, beschämt den nächsten womöglich schon etwas oder ruft eventuell gar keine Reaktion hervor.

Die einheitliche Grenze: Hier hört der Spaß auf

Einfacher ist es hingegen, einen universellen Faktor dafür zu finden, was keinesfalls als Humor zu sehen ist. Geht es nämlich schon um Beleidigung oder abstoßende Inhalte, so endet hier der Spaß.

Besonders im Bereich des schwarzen Humors besteht hier ein großes Problem. Viel zu oft wird diese Art des Humors dazu genutzt, Gemeinheiten in die Welt zu streuen – unter dem Deckmantel der subjektiven Wahrnehmung. Dabei gilt es dann ganz differenziert zu bleiben. Schließlich kann Humor gesellschaftskritisch sein. Er kann sogar mahnen. Beleidigend oder abwertend hingegen ist er in keiner Form.