Bookmark

So findest du deine persönlichen Wege zum Glück

Ein Leben ohne Bedenken

Wege zum Glück sind vielfältig. Finde deine ganz eigenen.
Wege zum Glück sind vielfältig. Finde deine ganz eigenen.
© Enrico Carcasci via Unsplash

Es beginnt bei mutigen Gedanken, einen Aspekt deines Lebens zu ändern und endet bei der Selbstverwirklichung. „Alle Wege führen nach Rom.“, sagt ein altes Sprichwort, das du bestimmt kennst. Das ist durchaus richtig, doch da jeder von uns ein individuelles Wesen ist, können sich auch die einzelnen Wege zum Glück als unterschiedlich schwierig hervortun. Meist hat dieser Umstand mit persönlichen Wünschen, Talenten und Lebensweisen zu tun. So wird es einem leidenschaftlichen Musiker wesentlich schwieriger fallen, zum Beispiel in einem Bürojob Erfüllung zu finden.

Es gibt also nicht den einen, richtigen Weg glücklich zu werden. Für jeden Einzelnen gibt es mehrere Wege zum Glück und wir helfen dir auf deinen persönlichen Pfad zu finden.

Der Unterschied zwischen Glück und dem Glücklich sein

Während man im Englischen die zugehörigen Emotionen sehr einfach durch die unterschiedliche Namensgebung für luck (Glück haben) und happiness (glücklich sein) unterscheiden kann, ist der Übergang im Deutschen sehr fließend. Gefühlt verhält es sich so auch bei der Empfindung über das Glück und dem Zustand des Glücklich seins.

  • Glück ist es, wenn günstige Umstände eintreten, die durch Zufall geschehen und nicht weiter von dir beeinflusst werden können.
  • Glücklich sein hingegen ist eine andauernde Gefühlslage, die du durch deine eigene Einstellung und deine Denkweise beeinflussen kannst.

7 Tipps zum Glücklichsein

Eine Licht-Meditation nur für dich

Mit der Kraft des Lichts entspannen

Den ersten deiner Wege zum Glück beschreitest du bereits zu dem Zeitpunkt, an dem dir bewusst wird, worin der wesentliche Unterschied in diesen beiden Begriffen liegt. Viel zu oft verwenden wir in unserem rasanten Alltag die Ausdrucksweise vom Glück, obwohl wir doch den emotionalen Zustand des Glücklich seins damit beschreiben wollen. Damit beeinflussen wir unser Unterbewusstsein maßgeblich. Plötzlich wird die aktuelle Lebenslage in das Licht von glücklichen Zufallsereignissen gerückt und wir verlieren aus den Augen, dass es nur uns selbst zu verdanken ist, wie toll gerade alles läuft.

Auch sollten wir uns davon verabschieden Glück and das Glücklichsein zu koppeln. So sollten wir uns nicht unglücklich schätzen, wenn uns nicht permanent zufälliges Glück zur Hilfe kommt.

Video Empfehlung

Die wichtigste Grundlage für deine Wege zum Glück

Das Verständnis von Glück ist subjektiv. Jeder empfindet es anders und dementsprechend verspürt auch nicht jeder gleich viel Freude bei ähnlichen Ereignissen. Deine ganz eigenen Wege zum Glück offenbaren sich von selbst. Besonders zu dem Zeitpunkt, an dem du aufhörst, nach ihnen zu suchen. Vielleicht liegen sie sogar schon genau vor deinen Augen und du musst nur die Hand danach ausstrecken, um sie zu ergreifen.

Trenne dich von der Ansicht, dass Andere für dein Glück verantwortlich sind. Begib dich daher auch nicht auf die Partnersuche, wenn du aus irgendeinem Grund unglücklich bist. Denn nur, wenn du einen Zustand der vollkommenen Zufriedenheit erlangt hast, ist dein Partner eine Wahl und keine Notwendigkeit für dein weiteres Leben. Triff sämtliche Entscheidungen in einer guten Situation, denn dann kannst du dich vollkommen auf dein Bauchgefühl verlassen.

Auch Dankbarkeit definiert deine Wege zum Glück

Oft konzentrieren wir uns viel zu stark auf die negativen Dinge im Leben, obwohl es wesentlich mehr positive Aspekte gibt. Tritt doch einmal einen Schritt zurück und betrachte dein Leben von außen. Hast du eine Wohnung? Hast du eine Arbeit? Hast du liebe Menschen, die sich um dich kümmern? All dies sind Dinge, die wir oft als selbstverständlich ansehen, aber dennoch einen großen Beitrag zu unserem Glück beisteuern, wenn wir sie denn wahrnehmen.

Mach dir doch aber heute eine kleine Liste, auf die du jeden Abend schreibst, für was du dankbar bist. Das können auch vermeintlich banale Dinge sein; In dem Moment, in dem du dich dankbar für sie zeigst, gewinnen sie an Bedeutung für dich. Wie du siehst: Wege zum Glück sind nicht immer mit einer langen, aufregenden Reise verbunden.

Wege zum Glück: Leben im Hier und jetzt

Verwehren wir uns selbst unsere Wege zum Glück zu sehen? Leider ist das häufig der Fall, weil wir entweder noch in der Vergangenheit schwelgen oder bereits in die Zukunft blicken. Ob das eine Rechnung ist, die in zwei Tagen gezahlt werden muss oder der Wunsch in spätestens drei Jahren verheiratet zu sein und derzeit nicht mal einen Partner zu haben. Wir setzen uns mit unserer Weitsicht oft unter Druck und vergessen im Hier und Jetzt zu leben und Glücksmomente wahrzunehmen.

Eine gute Methode, um wieder in die Gegenwart zu kommen, wenn du mit deinen Gedanken in die Vergangenheit oder Zukunft schweifst, ist einen Gegenstand oder Gedanken zu fixieren, für den du aktuell dankbar bist und der dich glücklich macht. Probier es aus!

Wege zum Glück können vieles sein

Hier nun noch eine kleine Liste mit Inspirationen zum Glücklichsein. Es gibt viele Möglichkeiten, um das eigene Glück zu finden. Deine Wege zum Glück könnten zum Beispiel sein:

  • Eine Arbeit, die dich erfüllt und dir Spaß macht.
  • Lebensziele, die du erreicht hast.
  • Verantwortung für das eigene Leben übernehmen.
  • Eine Reise unternehmen, bei der du abschalten kannst.
  • In deinem Leben Raum für Gefühle zulassen.
  • Dich auch an kleinen Schritten erfreuen.
  • Auf dich selbst zu achten.
  • Dir selbst einen großen Wunsch zu erfüllen.