Bookmark

Warum du zu dir selbst stehen solltest

Die, die dir am nächsten ist

In erster Linie solltest du dir stets selbst treu bleiben.
In erster Linie solltest du dir stets selbst treu bleiben.
© Brooke Cagle via Unsplash

Wir kennen das bestimmt alle: Wir lernen jemanden kennen, der uns fasziniert und dem wir auf jeden Fall gefallen wollen und verstellen uns plötzlich total. Plötzlich finden wir Serien toll, die wir davor immer extrem langweilig fanden und hören Musik, welche uns eher an Katzengejaule erinnert, nur um der neuen Bekanntschaft zu gefallen. Warum dieses Verhalten nicht gut ist und warum du du selbst sein solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Wieso verstellt man sich überhaupt?

Jeder hat sich bestimmt schon einmal dabei erwischt vorzugeben Sachen zu mögen, die man eigentlich nicht ausstehen kann, um auf andere sympathisch zu wirken. Für den Menschen ist es sehr wichtig von seiner Umgebung gemocht zu werden. Das ist grundsätzlich nichts Schlimmes. Bedenklich wird es dann, wenn du dich komplett verstellst und dich im Nachhinein über dich selbst wunderst. Versuche deswegen zu sprechen und zu handeln wie du willst. Du solltest dir immer vor Augen halten, dass Leute eine authentische und ehrliche Art bevorzugen, da man so leichter einen Bezug aufbauen kann. Mal abgesehen davon, dass du selbst der einzige Mensch bist, dem du wirklich gefallen musst.

Video-Empfehlung

Mit dieser Meditation legst du deine innere Abwehrhaltung ab

Wie kannst du dir in jeder Situation dir selbst treu bleiben?

Zuallererst ist es hilfreich dir bewusst zu machen, dass du in der Tat interessant bist und ein Recht auf deine eigene Meinung besitzt. Das nächste Mal, wenn dich deine Freundin zu einem Konzert ihrer Lieblingsband mitschleppen will, obwohl es zigtausend andere Dinge gibt, die du lieber machen würdest, beharrst du einfach darauf nicht mitzugehen. Am Anfang wird es dir noch schwerfallen, doch irgendwann wirst du merken, wie leicht es eigentlich ist.

Jetzt wird es aber allmählich Zeit, dass wir uns dem Positiven zuwenden: deinen Interessen und deinen Wünschen. Du solltest dich für keine deiner Interessen und Hobbys schämen und sie im Zweifelsfall verteidigen, wenn sich mal jemand darüber lustig machen sollte. Im Gegenzug dazu musst du nicht jede Leidenschaft von deinem Gegenüber großartig finden. Achte jedoch darauf, dass dein Tonfall stets freundlich bleibt, wir wollen schließlich dich stärken und nicht andere niedermachen. Dies geht Hand in Hand mit der Tatsache, dass du lernen solltest deine Wünsche zu äußern und zu diesen zu stehen. Auch deine Anliegen und Forderungen haben ihre Daseinsberechtigung.

Warum zu sich selbst stehen so wichtig ist

Sobald du den Gedanken abgelegt hast deiner Umwelt imponieren zu wollen und du dir deiner eigenen Wünsche bewusst bist, bist du in der Lage deinen wahren Charakter zu entdecken. Deine Persönlichkeit wird geformt durch deine Einstellung sowie deinen Taten und macht dein Ich aus. Zusätzlich dazu profitiert dein Selbstbewusstsein von diesem Sinneswandel, weil du dich als Person ernst nimmst und deine Position verteidigst.

,,Sei du selbst!‘‘, sollte dich deswegen stets als Mantra auf deinem weiteren Weg begleiten, um dein Leben möglichst selbstbestimmt und erfüllt zu leben.