Bookmark

Warum du verzichten lernen solltest, um glücklicher zu werden

Verzicht kann glücklich machen!

Auf Unnötiges zu verzichten, kann uns wirklich glücklich machen!
Auf Unnötiges zu verzichten, kann uns wirklich glücklich machen!
© Mariam Soliman via Unsplash

Wir leben im Überfluss, haben von allem genug, fühlen uns aber dennoch unglücklich und unzufrieden. Dabei kann schon eine kleine Veränderung im Leben ausreichen, um wieder glücklich zu werden!

Mit dem Wort „Verzicht“ verbinden wir meist etwas Negatives. Verzicht auf den Urlaub, Verzicht auf Freizeit, Verzicht auf schöne Sachen, die wir gern hätten. Dabei kann cleverer Verzicht durchaus das Leben bereichern, wenn wir es in den richtigen Bereichen anwenden!

In welchen Bereichen sich Verzicht lohnt und wie du durch den bewussten Verzicht glücklicher wirst, verraten wir dir in den folgenden Zeilen.

Verbanne Überflüssiges aus deinem Leben, was dir keine Freude bereitet

Oft sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht. Öffnen wir den Kleiderschrank, so schauen wir auf Massen an Kleidungsstücken für jede Jahreszeit, finden aber dennoch nichts zum Anziehen. So geht es uns in fast allen Bereichen. Wer seinen Besitz reduziert, verbannt Überflüssiges, was nur stressen würde, aus seinem Leben. Auch ein voller Kleiderschrank kann stressen. Blickst du jedoch nur in 20 ausgewählte Kleidungsstücke, von denen du jedes liebst, kannst du blind hineingreifen und fühlst dich definitiv gut angezogen.

Reduziere deinen Besitz soweit, dass sich nur noch Lieblingsstücke in deinem Umfeld befinden. Der Verzicht auf Überflüssiges macht durchaus glücklich und schenkt dir nicht nur mehr Raum, sondern macht dein Leben leichter.

So gelingt dir das Meditieren noch besser

Video-Empfehlung

Lerne von anderen

Manche Menschen leben in Askese. Sie verzichten auf alles, was sie nicht unbedingt benötigen. Dies betrifft nicht nur Kleidung oder Besitztümer. Bei dieser Lebensform wird auf alles verzichtet, was nicht zum Überleben benötigt wird. Hört sich unvorstellbar an, hat aber den Vorteil, dass sich diese Menschen einzig und allein auf das fokussieren können, was ihnen wirklich wichtig ist im Leben.

Du musst es nicht übertreiben, aber durch den Verzicht auf unnötige Dinge in deinem Leben (beispielsweise einen größeren Fernseher oder das neueste Handy) sparst du Geld ein, welches du für das ausgeben kannst, was dir wirklich wichtig ist: Zum Beispiel Reisen. Lerne die Welt kennen. Schaue dir Orte an, an die du dich im Alter erinnern wirst. Erlebnisse sind so viel wichtiger als Besitztümer und wenn du einmal Enkelkinder hast, wirst du ihnen sicherlich von deiner abenteuerreichen Afrika-Reise erzählen (wohl aber nicht von deinem neuesten Smartphone).

 

Durch Verzicht lernen wir, uns auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren. Auf gemeinsame Erlebnisse und schöne Stunden. Dies macht glücklicher als jeder gekaufte Gegenstand es jemals könnte!