Bookmark

Mit diesen Tricks backst du die leckersten veganen Kuchen

Gewusst wie

So kannst du leckeren und auch veganen Kuchen backen.
So kannst du leckeren und auch veganen Kuchen backen.
© Amy Treasure via Unsplash

Kuchen backen ist wohl eine der entspannendsten und zugleich genussvollsten Tätigkeiten, die es gibt. Wo sonst kann man schöne Musik hören, rohen Teig naschen und das Ergebnis seiner Arbeit Stück für Stück genießen? Seien wir mal ehrlich, so ziemlich jeder liebt Kuchen. Aber nicht jeder liebt, was im Kuchen drin ist – nämlich tierische Produkte. Milch und Butter kannst du leicht durch Reismilch und Margarine ersetzen. Aber wie ersetzt du die Eier? Denn sie haben in jedem Kuchen eine wichtige Funktion. Lässt man das Ei weg, wird er entweder krümelig, nicht luftig oder trocken. Doch wenn du dir mal genauer ansiehst, wofür du in deinem Kuchen-Rezept das Ei brauchst, kannst du auch herausfinden, wie du es ersetzen kannst.

Eier dienen als Bindemittel …

Eier können viele verschiedene Funktionen in einem Kuchen haben. Als Bindemittel halten sie die restlichen Zutaten wie Mehl und Zucker zusammen und helfen, dass ein homogener Teig entsteht. Hierfür eignen sich Leinsamen oder auch Chiasamen als Ersatzprodukt ganz hervorragend. Fein gemahlen kannst du ein Ei mit einem Esslöffel der frisch gemahlenen Samen und drei Esslöffeln Wasser ersetzen.

Video-Empfehlung

… lockern den Teig auf …

Sie können auch als Lockerungsmittel den Teig schön fluffig und locker machen. Das mag sich für dich vielleicht seltsam anhören, aber probiere es mal mit Essig und Natron. Vermischt du diese Zutaten miteinander, bilden sich nämlich Blasen, die beim Backen noch größer werden und den Kuchen schön fluffig machen. Ein Ei kannst du dabei mit je einem Esslöffel Essig und Natron ersetzen. Keine Sorge, dein Kuchen wird auch nicht nach Essig schmecken – versprochen!

… und machen ihn weich und saftig!

Bei Waffeln werden Eier verwendet, damit sie schön weich und zart werden. Stattdessen kannst du hier Sojamehl verwenden. Du kannst ein Ei mit einem Esslöffel Sojamehl und ein bis zwei Esslöffeln Mineralwasser ersetzen. Die zusätzliche Flüssigkeit brauchst du, da die Feuchtigkeit aus den Eiern in den Waffeln sonst fehlt. Dank der Kohlensäure im Mineralwasser wird der Teig zusätzlich etwas luftiger.

Probiere dich einfach mal an einem leckeren veganen Kuchenrezept aus und ersetze das Ei. Wenn du erfolgreich warst, merken deine Gäste das vielleicht gar nicht und du kannst alle überraschen!