Bookmark

Übungen bei Kurzsichtigkeit: So siehst du bald wieder klarer

Den Durchblick bekommen

5 Übungen für deine Augen.
5 Übungen für deine Augen.
© Elena Taranenko via Unsplash

Wer kurzsichtig ist, hat Probleme damit, weit entfernte Gegenstände klar zu sehen. Sie erscheinen dann meist unscharf. Mit einer Brille, Kontaktlinsen oder einer Laseroperation lässt sich das Problem heutzutage aber meist gut beheben.

Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, die Sehkraft zu verbessern: Augentraining. Durch bestimmte Augenübungen kann eine bestehende Kurzsichtigkeit zwar nicht geheilt werden, aber man kann ihr vorbeugen beziehungsweise das Voranschreiten etwas verlangsamen.

Augentraining bei Kurzsichtigkeit

Mit diesen Übungen kannst du deine Augen entspannen und wieder klarer sehen:

  • Blinzeln sorgt für Ruhepausen der Augen
    Gerade wer stundenlang auf Bildschirme starrt, vergisst, zu blinzeln, was die Augen trocken macht und dadurch die Sehkraft verschlechtert. Also einfach bewusst mehrmals hintereinander blinzeln, um die Augen feucht zu halten.

Entspannung für die Augen mit geometrischen Formen

Video-Empfehlung

  • Den Blick in die Ferne schweifen lassen
    Um die Augenmuskulatur zu trainieren und gleichzeitig zu entspannen, solltest du regelmäßig aus dem Fenster schauen und Gegenstände fixieren, die weiter entfernt sind. Die Ferne beginnt bei ungefähr 40 Metern. Dadurch gewöhnen sich deine Augen nicht an die „Nahsicht“ und die Muskeln verkümmern nicht. Du kannst dir auch einen Gegenstand in der Ferne suchen und dann schrittweise Gegenstände aus immer kürzerer Entfernung fixieren. Danach machst du das Gleiche, nur in die entgegengesetzte Richtung. Das hält deine Augenmuskulatur auf Trab.
  • Fingerspitzengefühl
    Durch die Massage bestimmter Akupressurpunkte kannst du deine Augen entspannen. Vollführe kreisende Bewegungen mit einem Finger auf der Mitte des Jochbeins unter deinem Auge, oder an der Schläfe einen Finger breit von deinem äußeren Augenwinkel entfernt.
  • Mit den Augen rollen
    Um die Augenmuskulatur zu lockern, kannst du deine Augen langsam nach oben, unten, rechts und links rollen. Das sorgt für Entspannung und mehr Klarheit im Blick.
  • Palmieren
    Zu viel Stress kann den Blick trüben, deswegen solltest du neben den Augen auch deinen Körper und Geist entspannen. Lege deine Hände über deine geschlossenen Augen, ohne die Lieder zu berühren. Atme für wenige Minuten ganz ruhig und entspannt und lass deine Gedanken schweifen.