Bookmark

Traumdeutung Hund: Wenn der beste Freund des Menschen dich im Traum besucht

Was will er dir sagen?

Die animalische Seite in dir entdecken.
Die animalische Seite in dir entdecken.
© Zoe Ra via Unsplash

Tiere symbolisieren in Träumen unsere Gefühle, Triebe und Gedanken. Sie spiegeln sozusagen unsere animalische Seite wider. Bei der Traumdeutung „Hund“ ist es wichtig darauf zu achten, ob wir den Hund kennen, wie er sich uns gegenüber verhält und welche Gefühle und Reaktionen er in uns auslöst. Nur so kannst du den Traum richtig deuten und verstehen.

Traumdeutung Hund: Wie verhält er sich?

An der Reaktion des Hundes lässt sich erkennen, ob er dich warnen möchte oder dir etwas Freudiges mitzuteilen hat:

  • Wenn das Bellen angriffslustig klingt oder in ein Knurren übergeht, kann das auf eine private oder berufliche Herausforderung hindeuten. Es gibt möglicherweise Menschen, die dir schaden möchten, also sei auf der Hut! Wenn der Hund freudig erregt bellt, kann es wiederum ein Zeichen gesellschaftlicher Anerkennung sein.
  • Wenn der Hund versucht, dich zu beißen, kann das ein Hinweis darauf sein, dass du zu Eifersucht neigst. Befindest du dich gerade in einer Beziehung, kann der Biss einen bevorstehenden Streit signalisieren. Du könntest allerdings auch vor finanziellen Schwierigkeiten stehen.

Diese Sternzeichen sind füreinander bestimmt

Video-Empfehlung

  • Wenn es dein eigener Hund ist und er dir gehorcht, kannst du auf deine Instinkte vertrauen.
  • Ein angreifender Hund kann auf verdrängte Ängste hindeuten. Gibt es Menschen in deinem Umfeld, vor denen du dich fürchtest oder in deren Anwesenheit du dich unwohl fühlst?
  • Ein ängstlicher Hund weist auf ein geringes Selbstwertgefühl hin. Hast du Angst davor, dich Leuten zu öffnen und tust dir schwer dabei neue Bekanntschaften zu schließen?

Traumdeutung Hund: Auf der Jagd

Bei der Jagd gibt es immer zwei Seiten: Entweder man ist Jäger oder Gejagter.

  • Wenn dich ein Hund jagen sollte, kann das auf seelische Probleme oder Ängste hindeuten, vor denen du versuchst davonzulaufen. Gibt es Erlebnisse, die du verdrängt hast oder Gefühle, die du dir nicht eingestehen möchtest? Bei der Traumdeutung „Hund“, kann ein jagender Hund aber auch deine Zielstrebigkeit symbolisieren. Du scheinst auf dem richtigen Weg zu sein, deine Ziele zu erreichen.
  • Wenn der Hund hinter etwas herrennt, gab es Chancen in deinem Leben, die du verpasst beziehungsweise nicht genutzt hast. Das ist aber kein Grund zur Sorge, denn Hunde sind schnell und schaffen es oft, das Objekt ihrer Begierde einzuholen. Es werden sich dir in diesem Fall neue Möglichkeiten bieten. Ergreife sie!

Traumdeutung Hund: Der Tod eines Hundes

Wenn der eigene Hund im Traum stirbt, steht wahrscheinlich eine große Veränderung in deinem Leben an. Das kann familiäre Banden, freundschaftliche oder Liebes-Beziehungen betreffen. Bei der Traumdeutung „Hund“ kann ein sterbender Hund aber auch ein Neuanfang bedeuten. Möglicherweise steht ein Arbeitsplatzwechsel an oder du stehst vor dem Beginn einer neuen Beziehung.

Neuanfang: So startest du in ein neues Leben

Wenn plötzlich alles zu viel wird…