Bookmark

So kannst du dich von negativen Gedanken lösen

Think positive

Mach dir darüber Gedanken, was du im Leben vermisst und wie du es finden kannst
Mach dir darüber Gedanken, was du im Leben vermisst und wie du es finden kannst
© Eric Ward via Unsplash

Negative Gedanken können nicht nur belasten, sondern tatsächlich dauerhaft krank machen. Dabei gibt es ganz einfache Methoden, wie man sich von negativen Gedanken befreien kann!

Negative Gedanken entstehen oft durch Selbstzweifel, Unsicherheit, aber auch durch Konflikte oder unschöne Situationen. Sich mit negativen Gedanken auseinandersetzen ist grundsätzlich nicht falsch, denn nur so kann man Probleme dauerhaft in den Griff bekommen. Doch wenn das Gedankenkarussell sich mal wieder ohne Ende dreht und kein Ausweg vorhanden scheint, können folgende Methoden helfen, die negativen Gedanken zu beseitigen:

Sorge für Entspannungsrituale

Entspannungsrituale helfen, innerlich ruhiger zu werden und die Gedanken für einen Moment bewusst auszuschalten. Probiere es beispielsweise mit Meditation. Es gibt hierfür tolle Hörbücher, die dich auch ohne Vorkenntnisse in die Meditation führen.

Versuche es als Alternative mit dem hawaiianischen Vergebungsritual Hooponopono. Führe dir die Probleme damit einmal intensiv in dein Bewusstsein, um sie anschließend loslassen zu können.

Meditation: Tiefenentspannt Unterwasserwelten

Video-Empfehlung

Warum belastet dich eine bestimmte Situation? Hättest du sie überhaupt ändern können? Was war der Auslöser, warum du dich jetzt so schlecht fühlst?

Oft projizieren wir Probleme auf uns, die wir gar nicht hätten beeinflussen können. Das Bewusstsein hierfür kann bereits ausreichen, um die negativen Gedanken endgültig loszulassen.

Sei aktiv

Daheim sitzen und sich von den negativen Gedanken leiten lassen ist verkehrt. Sei aktiv, gehe deinen Hobbys nach oder triff dich mit Freundinnen. Geh ins Kino, tanzen oder unternimm mit deiner Familie einen tollen Ausflug in die Natur. Lass dich nicht von deinen negativen Gedanken das Leben ausbremsen.

Ablenkung ist wichtig, da unser Kopf darauf gepolt ist, immer an das zu denken, was wir eigentlich loslassen wollen. Das Phänomen vom Spruch „Denken Sie nicht an einen rosa Elefanten!“ zeigt deutlich, dass wir genau daran denken, obwohl wir es nicht tun sollten. Ablenkung sollte daher oberste Priorität haben, wenn man sich von negativen Gedanken lösen möchte.