Bookmark

So kannst du auch in schlechten Zeiten Kraft schöpfen

Du bist stärker als du denkst

Bleibe stark!
Bleibe stark!
© Freestocks Org via Unsplash

Im Leben verläuft leider nicht immer alles nach Plan. Wir erleben schöne Momente, aber auch Momente, die an unseren Nerven zerren und uns an unsere emotionalen Grenzen bringen. Aber wäre das Leben nicht langweilig, wenn man sich keinen Herausforderungen stellen müsste? Oft können wir erst in schwierigen Zeiten beweisen, was wirklich in uns steckt.

Wenn dir das Leben einen Stein in den Weg legt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, ihn aus dem Weg zu räumen, um innere Ruhe finden zu können.

Vermeide Energieräuber in deiner Umgebung

Probleme im Berufs- oder Privatleben sind anstrengend genug, da braucht man nicht auch noch Menschen, die einem zusätzlich Kraft rauben. Nervige Arbeitskollegen, gemeine Chefs oder Freunde und Familienmitglieder, auf die kein Verlass ist, solltest du erst einmal ignorieren. Es ist kräftezehrend, wenn man sich Bemerkungen oder Taten anderer zu sehr zu Herzen nimmt. Schlimmsten Falls, kann das zu Selbstzweifel führen, die an deinem Selbstwertgefühl nagen.

Feng Shui im Schlafzimmer: Für einen ruhigen Schlaf

Video-Empfehlung

Sorge für positive Energie

Damit du dich in deinen eigenen vier Wänden, aber auch unterwegs wohl fühlst, solltest du möglichst viel positive Energie in dir und um dich herum haben. Dafür eignen sich beispielsweise Heilsteine, denn diese wirken wie Balsam für deine Seele. Du kannst sie Zuhause aufstellen oder um deinen Hals tragen. Auch mit Pflanzen, Farben, oder Deko-Objekten sorgst du nach der Lehre des Feng-Shui für einen stetigen positiven Energiefluss in deiner Wohnung.

Trete in Aktion

Laufe nicht vor schwierigen Situationen davon, sondern stelle dich dem Problem. Du solltest herausfinden, wer oder was dich stört und dir dann bewusst überlegen, was du tun kannst, um die Situation zu verbessern. Vielleicht gibt es andere Menschen in deinem Leben, die dir dabei helfen können. Du musst nicht alle Hürden im Leben allein meistern.

Manchmal ist sogar ein Neuanfang nötig und das kann beängstigend sein. Aber du solltest immer die positiven Aspekte mit den negativen Aspekten abwägen. Wenn du glaubst, dass es das Richtige ist und du es schaffen kannst, dann nimm deinen Mut zusammen und trete in Aktion. Ansonsten lungert in deinem Hinterkopf womöglich das ständige „was wäre, wenn…?“.

Habe Geduld

Manchmal scheint die Misere einfach kein Ende nehmen zu wollen. Aber wie heißt es so schön, „Auch die dunkelste Nacht weicht dem Tag“. Du solltest die Hoffnung nie aufgeben, irgendwann findest du dein Glück. Ob im Beruf, in der Liebe, in der Freundschaft oder einfach im Leben. Das ist manchmal leichter gesagt als getan, aber nicht für jedes Problem gibt es eine sofortige Lösung.

Sorge für Entspannung

Auch in schwierigen Zeiten solltest du für emotionales Gleichgewicht sorgen und abschalten. Wenn um dich herum alles auseinanderzufallen droht, solltest du innerlich stark bleiben, um der bevorstehenden Herausforderung gewachsen zu sein. Durch beispielsweise Atemübungen, Yoga oder Meditationen, kannst du deinen Geist klären und deine innere Mitte finden.