Bookmark

So entfernst du dein Make-Up ohne Chemie

Make-Up Entferner selber machen

Natürlich sanfte Entfernung von Make-Up.
Natürlich sanfte Entfernung von Make-Up.
© Tamara Bellis via Unsplash

Make-Up gehört für viele Frauen zur täglichen Morgenroutine. Mit einer Unmenge an Make-Up-Auswahl kann man sich Farbe ins Gesicht zaubern und Augen, Lippen und Wangen damit betonen. Ob leichtes Make-Up für den Alltag und Beruf, kräftigere Farben für die Party am Abend oder ausgefallenere Muster und Farbkombinationen für besondere Anlässe, Make-Up macht es möglich. Am Abend muss die „Maske“ dann aber wieder runter, damit die Haut wieder atmen kann und keine Unreinheiten entstehen.

Du möchtest deiner Haut, der Umwelt und deinem Geldbeutel etwas Gutes tun? Dann verzichte auf künstliche Make-Up Entferner und steige auf natürliche Mittel um. So bekommst du sogar wasserfestes Make-Up ab.

Auf den Hauttyp achten

Bei der Auswahl des natürlichen Make-Up Entferners musst du immer auch deinen Hauttyp im Hinterkopf behalten, um Unreinheiten oder gar Reizungen zu vermeiden. Make-Up entfernt man am besten mit einer selbst gemachten Mischung aus Öl und Wasser und nicht jedes Öl ist für jeden Hauttyp geeignet. Bei der Wahl des Öls solltest du daher beachten, ob du Mischhaut, fettige, zu Unreinheiten neigende oder trockene Haut hast.

7 Tipps gegen trockene Haut

“Schwere” Öle, wie Kokoköl oder Olivenöl sind komedogen, was heißt, dass sie Mitesser und Unreinheiten fördern, und daher nicht für die Gesichtspflege von unreiner Haut geeignet. Diese Öle sind am besten für empfindliche und trockene Haut geeignet. Wer Probleme mit Unreinheiten und vergrößerten Poren hat, sollte auf nicht komedogene Öle wie beispielsweise Jojobaöl oder Hanföl setzen.

Video Empfehlung

DIY Make-Up-Entferner

Wer täglich Make-Up trägt, sorgt am besten für einen kleinen Vorrat an Make-Up Entferner. Dafür benötigst du nur ein dunkles Schraubglas mit Deckel, das gewünschte Öl und destilliertes Wasser.
Deinen selbstgemachten Make-Up Entferner solltest du in einem dunklen Glas aufbewahren, da Licht die Qualität des Öls negativ beeinflussen kann. Es wird schneller ranzig und verliert seine positiven Eigenschaften, wie beispielsweise eine antibakterielle, oder entzündungshemmende Wirkung.

Für den Make-Up Entferner auf natürlicher Basis musst du nur etwa 70 Milliliter des gewünschten Öls und 30 Milliliter destilliertes Wasser in das bereitgestellte Glas füllen und schon ist das DIY-Produkt fertig. Vor Jedem Gebrauch solltest du das Glas schütteln, denn das Öl setzt sich ab. Du kannst nun entweder etwas Make-Up Entferner auf deine Hände geben, verteilen und dann sanft auf deinem Gesicht verreiben oder etwas davon auf ein Wattepad geben.

Tipp: Wenn dir der Geruch deines verwendeten Öls nicht zusagt, kannst du ein paar Tropfen Rosenöl dazugeben. Achte darauf, dass es sich um reines ätherisches Öl handelt und nicht Parfümöl, da künstliche Duftstoffe die Haut Reizen können. Für die Entfernung von Augenmake-Up solltest du allgemein auf ätherische Öle verzichten, da diese die Augen reizen.