Bookmark

Porridge für alle! Das macht die Haferflocken so gesund

All day, everyday!

Als erste Mahlzeit des Tages kann Porridge zu viel Energie und Konzentration verhelfen.
Als erste Mahlzeit des Tages kann Porridge zu viel Energie und Konzentration verhelfen.
© Edgar Castrejon via Unsplash

Erinnerst du dich noch, wie du an einem kalten Wintertag als Kind in der Küche deiner Großmutter saßt und sie eine dampfende Schale Haferbrei auf den Tisch stellte? Dazu gab es immer noch die gute selbstgemachte Erdbeermarmelade, die mit einem Klecks in der Mitte des Breis den leckersten Farbtupfer abgab.

Aus dem Haferbrei wurde Porridge

In der britischen Küche ist der warme Haferbrei nicht wegzudenken. Nur heißt er hier nicht Haferbrei, sondern Porridge. Der englische Begriff hat mittlerweile auch in Deutschland Einzug gehalten – vielleicht weil moderner klingt und weniger an Babynahrung erinnert. Und Porridge wird hierzulande zunehmend beliebter, zu Recht.

Denn was als ein Klassiker aus Großmutters Küche bekannt ist, kann weitaus mehr als nur sattmachen und von innen wärmen. Haferflocken stecken voll gesunder Kraft.

Video-Empfehlung

Haferflocken für einen gesunden Darm

Porridge enthält Ballaststoffe, die sich positiv auf unsere Verdauung auswirken. Warum? Sie bilden an den Wänden von Magen und Darm eine Schicht, die zum Beispiel vor dem sauren Verdauungssaft schützt. Dies unterstützt unsere Verdauung und hilft zum Beispiel auch bei akuten Beschwerden wie Bauchschmerzen.

Musstest du ein Antibiotikum einnehmen, können Haferflocken außerdem deiner geschädigten Darmflora unter die Arme greifen und sie wieder ins Gleichgewicht bringen. Bei der Milch kannst man variieren und anstatt Kuhmilch beispielsweise Hafermilch verwenden.

Das Power-Getreide fürs Immunsystem

Doch nicht nur die Ballaststoffe machen den Hafer so wertvoll für unsere Gesundheit. Auch die enthaltenen Mineralien, B-Vitamine sowie der hohe Eiweißgehalt sind in Kombination ein wahrer Energiekick für dein Immunsystem. Gerade dann, wenn alles schnieft und schnupft, solltest du dir also einen warmen Porridge aufsetzen und mit jedem Löffel spüren, wie gut er deinem Körper tut.

Die darin enthaltenen Kohlenhydrate stabilisieren zudem den Blutzuckerspiegel, was den Insulinverbrauch reguliert und den Stoffwechsel anregt.

Blaubeer-Smoothie

Kräftige Haare, gesunde Nägel, reine Haut

Wie gesund Porridge wirklich ist, kannst du nicht nur fühlen – du kannst es auch sehen. An deinen Haaren, deiner Haut und deinen Nägeln und zwar dank enthaltener Spurenelemente wie Zink, B-Vitamine und Kupfer. Sie machen die Haferflocken zu einem echten Beauty-Produkt, wenn man sie regelmäßig – beispielsweise zum Frühstück – zu sich nimmt.

Worauf wartest du also noch? Mach‘ dir eine Schale voll wärmendem Porridge und denk‘ bei jedem Löffel an das liebevolle Lächeln deiner Großmutter, wenn du ihr als Kind stolz und zufrieden die leergegessene Schale zugeschoben hast.

Leinsamen: gesund und regional

Starke Saat mit erstaunlicher Wirkung