Bookmark

Poren reinigen mit Hilfe von Mutter Natur

Für strahlende Haut

Mit diesen natürlichen Hausmitteln wird Poren Reinigen ganz einfach.
Mit diesen natürlichen Hausmitteln wird Poren Reinigen ganz einfach.
© Andrew Walton via Unsplash

Die Reinigung des Körpers dient nicht nur unserer Schönheit. Sie bringt uns auch dazu, uns mit unserem Körper auseinanderzusetzen, ein gesundes Verhältnis zu ihm aufzubauen und die Hülle unserer Seele pfleglich zu behandeln. Um einen strahlenden Teint zu bekommen und Wohlbefinden auszustrahlen, sollte man regelmäßig seine Poren reinigen. Am besten gelingt das mit pflanzlichen und mineralischen Wirkstoffen, die die Haut nicht unnötig belasten.

Poren reinigen mit einem selbst gemachten Peeling

Ein Peeling löst abgestorbene Hautschüppchen von der Haut und sorgt dafür, dass sich verstopfte Poren wieder selbstreinigen, indem Talg und Schmutz wieder abfließen können. Mit unserem Zitronen-Rosmarin-Zuckerpeeling wird das Poren Reinigen zu einem sinnlichen Dufterlebnis:

Zitronenpeeling selber machen: So einfach geht's!

Neben dem Peelingeffekt wirkt die Zitrone entzündungshemmend und der Rosmarin belebend, was für einen ebenmäßigen und straffen Teint sorgen.

Dampfbad, um die Poren zu öffnen

Wer regelmäßig unter kleinen Makeln der Haut leidet, kann es auch mit einem Dampfbad für die Haut probieren. Diese Art des Poren Reinigens funktioniert wie folgt:

Verwende einen möglichst großen Topf und füllen ihn mit Wasser, das du darin zum Kochen bringst. Gib anschließend in das heiße Wasser etwas Kamillenextrakt, um dem Ganzen eine entzündungshemmende Wirkung zu geben. Nachdem das Wasser etwas abgekühlt ist, nimmst du ein Handtuch und legst es dir über den Kopf, den du anschließend über das heiße Wasser hältst. Wenn es beim Einatmen schmerzt, solltest du noch ein wenig warten, bis das Wasser die richtige Temperatur hat.
Der Wasserdampf sorgt dafür, dass sich die Poren weiten und weich werden. Dadurch können Talg und Verschmutzungen nun leichter abfließen. Wenn du deine Poren schnell reinigen willst, ist das wahrscheinlich die einfachste Lösung. Das Ganze funktioniert auch ohne Kamille, wenn du gerade keine im Haus hast.

Gesichtsmaske aus Tonerde für eine reine Haut

Tonerde ist ein hervorragender Helfer, wenn es ums Poren reinigen geht, denn sie zieht Unreinheiten und Giftstoffe nur so an und sorgt so für ein gesünderes Hautbild.

Das benötigst du für eine Tonerde-Maske
  • 1 EL Tonerde
  • 1EL Wasser

Mixe die beiden Zutaten ordentlich und gib sie dann auf das gereinigte Gesicht. Warte etwa 15 Minuten, bis du ein Spannungsgefühl auf der Haut hast und nimm die Maske dann ab. Nach dem ordentlichen Abspülen, das Gesicht trocknen und mit einer sanften Feuchtigkeitspflege – wie zum Beispiel den unten genannten Ölen – verwöhnen.

Die Richtige Pflege für unreine Haut

Vor allem Menschen, die zu einer unreinen Haut neigen, sollten das Poren Reinigen zu einem regelmäßigen Ritual werden lassen und entsprechend auch ihre Pflege anpassen.

Natürliche Pflege: Eine Möglichkeit wäre es Pflegeprodukte ohne Öl zu verwenden. Doch es gibt durchaus pflanzliche Öle, die das Hautbild deutlich verbessern und zusätzlich der Haut ein seidiges und straffes Gefühl verleihen können. Zu diesen Ölen zählen zum Beispiel Traubenkernöl, Wildrosenöl, Tamanuöl oder Schwarzkümmelöl.

Sanfte Reinigung der Poren: Mizellenwasser kann als Alternative für Waschgel, Gesichtswasser und Make-up-Entferner genutzt werden. Das Mizellenwasser ist also ein Allrounder, wenn es ums Poren reinigen geht.

Generell ist es wichtig, dass du deine Haut regelmäßig, aber nicht zu oft reinigst und so Unreinheiten keine Chance lässt. Wasche dir morgens und abends das Gesicht oder verwende Mizellenwasser. Ein Peeling sollte nur jeden dritten Tag angewendet werden, da es sonst zu einer Verhornung der Haut kommen kann. Wenn du unsere Tipps befolgst, wirst du schon bald feststellen, dass Poren reinigen ganz einfach sein kann und deine Haut schon bald strahlen wird.