Bookmark

Passieren die Dinge wirklich zufällig oder sind sie doch vorherbestimmt?

Begegnung mit dem Schicksal

Wer entscheidet über deine Zukunft?
Wer entscheidet über deine Zukunft?
© Bart Larue via Unsplash

Jemand hat sechs Richtige im Lotto und gewinnt den Jackpot. Ein anderer begegnet per Zufall der Liebe seines Lebens, heiratet wenig später und lebt glücklich bis an sein Lebensende. Wäre eine Person zwei Meter weiter weg gestanden, hätte sie der Blitz getroffen. Wenn die U-Bahn keine Verspätung gehabt hätte, wäre ich fünf Minuten eher Zuhause gewesen und hätte einen wichtigen Anruf nicht verpasst. Wie heißt es so schön, „Hätte, hätte Fahrradkette“.

Ist das alles nur zufällig passiert oder steckt vielleicht doch eine höhere Macht hinter der Verkettung bestimmter Umstände? Wollte es das Schicksal nun einmal so?

Was für ein glücklicher Zufall

Wenn etwas zufällig geschieht, dann war es nicht beabsichtigt, sondern kam einfach unerwartet. Man konnte nicht voraussehen, dass genau das passieren würde. Du konntest nicht wissen, dass heute dein Glückstag ist und eine Gehaltserhöhung ansteht, oder dass du deiner besten Freundin aus vergangenen Tagen begegnest, die vor kurzen wieder in deine Nähe gezogen ist. Durch einen glücklichen Zufall habt ihr euch getroffen und die alte Freundschaft wiederaufleben lassen. Aber vielleicht steckt ja noch etwas anderes dahinter.

Handlesen-Basics: Die wichtigsten Linien und ihre Bedeutungen

Kronenchakra: Öffne dich der göttlichen Führung

Fühle tiefe Verbundenheit zur geistigen Welt

Möglicherweise Karma? Vielleicht hat sich das Universum gemerkt, wie nahe dir der Verlust der ehemals besten Freundin gegangen ist oder wie viel Zeit, Geduld und harte Arbeit du in deine Zukunft gesteckt hast und möchte dich belohnen.

Möglicherweise gibt es aber auch keine Zufälle und alles musste so kommen wie es kommt. Eine Art Lebensplan, der von Geburt an feststeht und alles in deinem Leben vorherbestimmt.

Der Blick in die Zukunft

Das Leben kann ziemlich beängstigend, aber auch aufregend sein, wenn alles schon feststeht. Jeder Tag ist eine Tür im Adventskalender, die dich immer wieder aufs Neue überrascht. Wer an einen Plan glaubt, den könnte aber auch schnell die Ungeduld packen, man will ja schließlich wissen, wie es nun weitergeht. Ein Treffen mit einer Wahrsagerin könnte dir Klarheit verschaffen, oder du könntest dein Orakel befragen. Aber hätte man nicht gerne ein Mitspracherecht bei der Gestaltung seines Lebens?

Video Empfehlung

Der freie Wille

Kann der Mensch wirklich selbst entscheiden, was er wie, wann und warum machen möchte? Manche Psychologen und Wissenschaftler glauben nicht daran, dass der Mensch aus freien Stücken handelt, sondern dass das Unterbewusstsein unser Handeln lenkt. Der Neuropsychologe Benjamin Libet führte in den 1970er Jahren in Kalifornien eine Studie durch, bei der er zeigen wollte, dass der Mensch selbst entscheidet, wann er beispielsweise seinen Arm bewegen möchte. Die Untersuchungen zeigten jedoch, dass das Gehirn bereits vor der Bewegung eine Hirnaktivität in dem Bereich anzeigt, der für die Steuerung des Arms erforderlich ist.

Das liefert aber nicht den Beweis dafür, dass es Zufälle oder Vorherbestimmung nicht gibt. Es muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, ob er glaubt, aktiv sein Leben bestimmen zu können, oder ob es manche Dinge gibt, die einfach nicht in seiner Hand liegen.