Bookmark

Numerologie: Zahlen als Schlüssel zur Seele

Geheimnis der Zahlen

1/10
2/10
3/10
3/10
4/10
5/10
5/10
6/10
7/10
7/10
8/10
9/10
9/10

Wer bin ich? Was sind meine Stärken und Schwächen? Welches Schicksal ist mir bestimmt? Das sind Fragen, die uns im Leben immer wieder bewegen. Die Numerologie verspricht uns spannende Einblicke in unser Wesen und unseren Lebensweg. Geheimnisvoll, rätselhaft und hochinteressant – wenn wir die Logik und Strenge der Schulmathematik einfach mal für ein Weilchen links liegen lassen …

Auch wenn Zahlen für uns vielleicht eher abstrakte Größen sind – sie üben dennoch eine besondere Faszination auf uns aus, der wir uns nicht entziehen können. Intuitiv spüren wir, dass Zahlen ein Geheimnis innewohnt. In ihnen steckt mehr, als sie auf den ersten Blick vermuten lassen. Die Zahl 13 etwa gilt gemeinhin als Unglückszahl. In vielen Gebäuden fehlt deshalb der 13te Stock, und in Flugzeugen folgt oft auf Sitzreihe 12 die Reihe 14. Die Sieben und die Drei sind für uns dagegen beliebte Glückszahlen. Wie kommt das? Welches Mysterium verbirgt sich dahinter? Warum haben wir so intuitive Gefühle zu manchen Zahlen?

Numerologie: Die Symbolkraft der Zahlen

Die Numerologie ist eine der ältesten Geheimwissenschaften der Welt. Bereits in uralten Schriftstücken unter anderem der Babylonier, Ägypter oder Essener finden sich Anhaltspunkte für diese mystische Weisheitslehre. Die Mathematiker des Altertums schrieben den Zahlen eine symbolische Bedeutung zu. Sie hielten die Zahlen nicht bloß für einfache Zeichen, sondern für verschlüsselte Hinweise auf die Persönlichkeit und das Schicksal der Menschen. Auch der griechische Philosoph Pythagoras (ca. 570 – 495 v. Chr.), der „Vater der Mathematik“, war der Ansicht: „Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.“ Die Numerologie ist ein wunderbares Werkzeug, um diesem „Wesen aller Dinge“ auf die Spur zu kommen. Sie kann uns dabei helfen, uns selbst besser kennenzulernen, verborgene Talente und Fähigkeiten zu entdecken und unsere Berufung zu finden. Dazu sind jeder Zahl von 1 bis 9 bestimmte Lebensthemen sowie positive und negative Qualitäten zugeordnet. Auf Basis des Namens und des Geburtsdatums lassen sich verschiedene Zahlen berechnen, darunter auch die Namenszahl und die Schicksalszahl.

Wie du sie ausrechnen kannst, erfährst du im Video:

Das sagt dein Name laut Numerologie über dich aus

Was Zahlen über uns verraten

Laut der Numerologie spiegelt unser Name all das wider, was wir von unseren Eltern und Ahnen mit auf den Weg bekommen haben: unsere Gene, Prägungen und Erfahrungen. Die Namenszahl enthält demnach unsere Persönlichkeit, sie offenbart uns unsere Stärken und Schwächen und zeigt uns die Art und Weise, in der wir – je nach Charakter – unseren Lebensweg meistern. Gleichzeitig leiten sich daraus auch viele Themen ab, mit denen wir im Leben konfrontiert sind oder noch sein werden. Im Geburtsdatum wiederum ist unser Schicksal codiert. Die Schicksalszahl sagt uns, was unser Lebensauftrag bzw. was unsere Bestimmung ist, was sich unsere Seele also für dieses Leben vorgenommen hat. Um dieses Ziel zu erfüllen, sind wir mit bestimmten Talenten und Fähigkeiten ausgestattet, die es unter Umständen noch zu entwickeln gilt. Entsprechend unserem Seelenplan enthält die Schicksalszahl auch die Lektionen, die wir zu lernen haben, und die Chancen, die wir bekommen. Dieses Wissen lässt uns so manche Dinge in unserem Leben besser verstehen. Und: Je klarer wir uns selbst und unseren Lebensauftrag erkennen, desto leichter fällt es uns, unsere Potenziale erblühen zu lassen, uns mehr und mehr selbst zu verwirklichen – und unserer Bestimmung zu folgen. Dann spüren wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und fühlen uns innerlich in Harmonie. Probieren wir’s aus! Wir können nur gewinnen. Denn letztlich ist jede Beschäftigung mit unseren verborgenen Wünschen und Stärken ein wertvoller Schritt auf dem Weg zu uns selbst.

Video Empfehlung