Bookmark

Natürlich gesund: 5 Hilfsmittel bei Kreislaufschwäche

Natürliche Stärke für deinen Körper

Bewegung ist immer gut für dich und deinen Körper.
Bewegung ist immer gut für dich und deinen Körper.
© Bradley Wentzel on Unsplash

Besonders bei wankelmütigem Wetter oder glühender Hitze zeigen sich schnell Anzeichen von einem beginnenden Kreislaufzusammenbruch. Schweißausbrüche, Schwindelgefühle und Übelkeit sind nur ein paar der möglichen Symptome. Da kommen natürliche Methoden zur Bekämpfung ja wie gerufen, nicht wahr?

1. Erste Hilfe bei Kreislaufschwäche

Beginnen wir mit den Basisschritten. Lagere deine Beine hoch. Dazu kannst du zum Beispiel Kissen und Decken nutzen. Kühle dich von außen ab, etwa mit einem Beutel Eiswürfel. Gefrorene Erbsen funktionieren auch sehr gut. Zu guter Letzt musst du deinen Flüssigkeitshaushalt auffüllen. Nimm dabei aber keine kalten Getränke zu dir, um deinen ohnehin schon angeschlagenen Körper zu schonen.

5 Hausmittel gegen Kopfschmerzen

2. Wechselbäder und Umschläge

Eine gute Variante für zu Hause. Um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen, kannst du auf Wechselbäder oder auch Umschläge zurückgreifen. In beiden Fällen sind Kräuter wie die Kamille besonders empfehlenswert. Außerdem riechen sie auch wohltuend und sorgen dafür, dass die Übelkeit verschwindet.

Video Empfehlung

3. Bring Bewegung in deinen Alltag

Ob vorbeugend oder auch in der jeweiligen Situation: Bewegung ist immer gut für dich und deinen Körper. Denn es bringt den Kreislauf in Schwung. Das Beste daran ist, dass sich dir eine Menge verschiedene Möglichkeiten bieten. Du kannst zum Beispiel einfach nur spazieren gehen und dabei die frische Luft genießen. Oder du übst dich in verschiedenen Tänzen, wie beispielsweise der Eurythmie.

4. Natürliche Mittel bei Kreislaufproblemen

Auf homöopathische Mittel solltest du nur nach Rücksprache mit einem Therapeuten zurückgreifen. Anders sieht es natürlich bei Schüssler-Salzen aus. Die Salze Nr. 2 (Calcium), 3 (Ferrum phosphoricum) und 6 (Kalium sulfuricum) sind diejenigen, welche bei einem schwachen Kreislauf eingesetzt werden. Aber auch Schwedenkräuter helfen gut bei solchen Problemen.

5. Hilf dir, indem du darauf vorbereitet bist

Zucker hat eine anregende Wirkung auf deinen Körper. Bestimmt hast du schon öfter davon gehört, dass Coca-Cola und Traubenzucker sehr gut gegen Kreislaufbeschwerden helfen. Als gesunde Alternative bietet sich hier frisches Obst an, um einen ähnlichen Effekt zu erzielen. So kannst du akut den Unannehmlichkeiten einer Kreislaufschwäche vorbeugen. Vor allem im Hochsommer gehört energiespendendes Obst also zur Pflichtausstattung im Büro.