Bookmark

Der Mondkalender: Die magische Kraft der Mondphasen

Die Kraft des Trabanten

Die unterschiedlichen Mondphasen
Die unterschiedlichen Mondphasen
© Kym via Unsplash

Manche Menschen planen verschiedenste Tätigkeiten mit Vorliebe nach den Bewegungen des Mondes. Ein sogenannter Mondkalender gibt Aufschluss darüber, in welcher Phase sich der Mond gerade befindet und in welcher Weise du davon profitieren kannst. Aberglaube oder ein Instrument, das sich sinnvoll im Alltag anwenden lässt? Wir gehen dem auf die Spur!

Was ist ein Mondkalender?

Der Mondkalender gibt Auskunft darüber, wie sich die Kraft des Mondes und dessen verschiedene Phasen bestmöglich im Alltag nutzen lassen. Das Sonnenhoroskop kennen wir als immer auf ein Tierkreiszeichen bezogen. Im Gegensatz dazu richtet sich der Mondkalender an alle Sternzeichen gleichermaßen.

Der Mond wandert durch die einzelnen Tierkreiszeichen und setzt dabei die Energie des jeweiligen Elements frei, also die Energie von Feuer, Wasser, Erde oder Luft. Je nach Mondphase wirken unterschiedliche Kräfte auf uns alle gleichermaßen. Auf unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele. Manches gelingt uns dann besonders gut, manches weniger. Daran angelehnt sind mit einem Mondkalender immer entsprechende Handlungsempfehlungen verbunden.

Mondkalender: Wann solltest du deine Haare schneiden?

Wie funktioniert der Mondkalender?

Der Mondkalender, auch Lunarkalender genannt, geht davon aus, dass es einen Zusammenhang zwischen dem jeweiligen Stand des Mondes und dem, was sich auf der Erde abspielt, gibt. Nicht nur bewirkt der Mond beispielsweise die Gezeiten, er nimmt auch Einfluss auf unser Denken, Fühlen und Handeln. Schon im Mittelalter machte man sich die Energie, die in den jeweiligen Mondphasen freigesetzt wird, im alltäglichen, medizinischen oder landwirtschaftlichen Bereich zunutze. An diesem Prinzip hat sich bis heute wenig geändert. Der Mondkalender gibt uns praktische Handlungsempfehlungen für den Alltag. Diese weisen ein breites Spektrum auf.

Video Empfehlung

Der Mondkalender gibt Tipps und Handlungsempfehlungen …

… für den medizinischen/therapeutischen Bereich
… für den kosmetischen Bereich
… für den finanziellen Bereich
… für den landwirtschaftlichen Bereich/für gärtnerische Tätigkeiten
… für handwerkliche Tätigkeiten rund ums Haus
… für den Haushalt
… für die Ernährung
… für alles im Bereich Soziales, Familie und Partnerschaft

Der Mondkalender und seine Mondphasen

Der Mond wandert um die Erde und durch die einzelnen Sternzeichen. Ein Durchlaufen aller Tierkreiszeichen dauert rund 27,5 Tage. Die jeweilige Mondphase ist von der Sonneneinstrahlung abhängig. Je nachdem, ob und in welchem Winkel der Mond bestahlt wird, erscheint er uns als Vollmond, zu- oder abnehmend oder ist als Neumond gar nicht zu sehen. Ein Mondzyklus erstreckt sich immer von Neumond zu Neumond. In den jeweiligen Mondphasen erscheint uns der Mond wie folgt:

  • Neumond (Mond ist nicht zu sehen)
  • zunehmender Mond (Mond erscheint erst sichel-, dann halbkreis- und schließlich dreiviertelförmig)
  • Vollmond
  • abnehmender Mond (Mond erscheint erst dreiviertel-, dann halb- und schließlich sichelförmig)

Mit dem Neumond beginnt wieder der neue Mondzyklus.

  • Die Mondphasen und ihre Wirkung
  • Neumond ist eng verbunden mit Neubeginn. Der Aufbruch zu neuen Ufern ist hier besonders günstig. Das betrifft neue Kontakte, Veränderungen im Lebenswandel, Jobwechsel, Neuanschaffungen oder auch das Einsetzen von Pflanzen.
  • Zunehmender Mond steht unter dem Zeichen von Aktivität, Entfaltung und Veränderung. Ressourcen können hervorragend genutzt werden. Verhandlungen und Vertragsabschlüsse gelingen besonders gut. Ebenso sind medizinische und kosmetische Behandlungen, die viel an Selbstheilungskraft benötigen, sinnvoll.
  • Vollmond wirkt immer ein wenig auf die Dinge, die wir verdrängt haben. Loslassen ist ein zentrales Thema in dieser Mondphase. Feinfühlige Menschen sind bei Vollmond häufig besonders sentimental, unruhig oder gar aggressiv. Auf jeden Fall sind in dieser Phase unsere Sinne geschärft. Wir sollten uns dem widmen, das uns Kraft gibt und Energieräuber meiden.
  • Abnehmender Mond wirkt positiv auf unsere Leistungsfähigkeit und ist daher ideal für körperliche oder geistige Aktivität. Das Schmerzempfinden ist etwas herabgesetzt, was entsprechende medizinische Eingriffe begünstigt. Außerdem sind Entgiftungskuren besonders wirkungsvoll. Der Körper greift nämlich vermehrt auf eigene Reserven zurück, was den Entschlackungsprozess begünstigt.