Bookmark

Mit EFT ganz einfach den Energiefluss aktivieren

Klopf dich stark!

EFT, die Emotional Freedom Techniques, sollen effektiv helfen, den Energiefluss im Körper wieder ins Lot zu bringen.
EFT, die Emotional Freedom Techniques, sollen effektiv helfen, den Energiefluss im Körper wieder ins Lot zu bringen.
© Allef Vinicius via Unsplash

Emotional Freedom Techniques – kurz EFT – ist eine Methode aus der Akupressur, um Energie-Blockaden zu lösen. Körperliche Beschwerden und psychische Probleme, die unserer Gesundheit und unserem Glück im Wege stehen, lassen sich damit einfach wegklopfen. Wie? Indem wir bestimmte Meridian-Punkte beklopfen, während wir uns innerlich mit dem belastenden Thema beschäftigen. Wir programmieren uns um, Energie kommt in Fluss – und wir werden beschenkt: mit Lebendigkeit, Kraft und Lebenslust.

Mit EFT das Energie-System harmonisieren

Gary Craig, der „Erfinder“ der EFT hat herausgefunden, dass die Ursache aller negativen Emotionen eine Störung im körpereigenen Energie-System ist. Die Energie läuft sozusagen in die falsche Richtung. Unsere ungelösten negativen Emotionen sind Hauptauslöser für die meisten körperlichen Schmerzen, Ängste, Süchte und anderen psychischen Blockaden. Gelingt es uns, sie aufzuheben, kann unsere Energie wieder frei fließen und wir haben das Problem bewältigt. „Die EFT-Klopf-Akupressur hilft, unsere persönliche Programmierung, die wir mit einem Thema verknüpft haben, aufzulösen bzw. umzuprogrammieren, so dass wir nicht länger in schmerzlichen Bahnen gefangen sind“, erklärt Craig.

Video-Empfehlung

Klopf-Akupressur: effektiv und vielseitig anwendbar

Während andere Therapien sich über Monate oder Jahre hinziehen, sind mit EFT Erfolge in nur wenigen Sitzungen zu erreichen. Es ist eine sehr wirksame Methode, um in schwierigen Momenten schnell zu Gelassenheit zu kommen, Stress abzubauen, Angst-Zustände zu lösen oder Emotionen ins Lot zu bringen. Viele Menschen klopfen vor schwierigen Gesprächen, bevor sie eine Rede halten müssen oder wenn sie unliebsame Gewohnheiten aufgeben wollen. Selbst bei Allergien und Krankheiten erzielt man hervorragende Erfolge. Die Mental-Trainerin Bettina Medina Benoit arbeitet im Traunsteiner Haus der Gesundheit schon seit Jahren mit dieser Methode. Dabei kommen manche ihrer Klienten nur zu ein oder zwei Sitzungen.

Selbstheilung durch EFT

Das Schöne an der Klopf-Akupressur ist nicht nur, dass sie schnell wirkt, sondern auch, dass wir uns damit selbst heilen können. Wenn wir nämlich ganz tief in unser Gefühl gehen und dabei klopfen, programmieren wir uns um. Denn das belastende Gefühl (z.B. „Auch wenn ich gerade furchtbar traurig bin …“) wird ergänzt und sozusagen neutralisiert durch einen Halb-Satz der Selbstliebe, den wir anhängen: „… liebe und akzeptiere ich mich von ganzem Herzen“. Darauf folgt bei den EFT eine Affirmation, also eine Bestätigung, die unserem Geist und unserer Seele den Weg in eine leichtere Zukunft weist.

Sich positiv ansprechen, setzt Energien frei

„Mit dem Satz haben viele am Anfang ein Problem“, erklärt die EFT-Expertin. Sie können ihn nicht aussprechen, weil die Selbstliebe ihnen noch fremd ist. Doch je häufiger man ihn ausspricht und dabei die Meridian-Punkte beklopft, desto wahrer wird er. Das gilt auch für die Affirmation, die wir wählen. Zu Beginn klingt sie in unseren Ohren vielleicht noch falsch, hochgestochen oder unerreichbar, doch mit der Zeit stellen wir fest, dass wir unserem Ziel immer näher kommen, dass das gesprochene Wort unsere innere Realität tatsächlich verändert. Stärke und Lebensfreude – sie schlummern in uns und warten nur darauf, durchs Klopfen geweckt zu werden – um unseren Körper und unsere Seele mit Energie zu fluten.

Möchtest du die EFT einmal ausprobieren? Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du richtig klopfst.