Bookmark

Mit diesen natürlichen Methoden kannst du Schmerzmittel umgehen

Schmerzfrei ohne Medikamente

Häufig lassen sich Schmerzmittel durch natürliche Alternativen ersetzen.
Häufig lassen sich Schmerzmittel durch natürliche Alternativen ersetzen.
Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

Bei Kopfschmerzen greifen wir zu Schmerztabletten und grummelt der Bauch, gibt es auch hierfür ein helfendes Mittel aus der Apotheke. Meist sind diese Medikamente aufgrund ihrer Nebenwirkungen jedoch nicht wirklich hilfreich für unseren Gesamtorganismus.  Die Belastung durch Medikamente ist nicht nur für Schwangere ein erhöhtes Risiko, sondern für jeden, der seinen Körper nicht ausreichend entgiftet.

Wer regelmäßig Schmerzmittel einnimmt, riskiert damit dauerhaft eine Resistenz gegen bestimmte Wirkstoffe. Wer dann im Notfall wirklich zum Schmerzmittel greifen muss, wird sich über die oft verminderte Wirkung wundern. Auch haben Schmerzmittel den Nachteil, dass sie nicht die Ursache bekämpfen, sondern lediglich den Schmerz überdecken. Bei ernsthaften Ursachen kann dies langfristig zu Problemen führen. Wer ständig unter Kopfschmerzen oder Migräne leidet, sollte dies nicht nur auf Stress zurückführen. Auch (unerkannte) Bandscheibenvorfälle, eine verdrehte Wirbelsäule oder ein eingeklemmter Nerv können die Ursache sein. Doch was tun, wenn es mal wieder irgendwo schmerzt?

7 Ursachen für unreine Haut ab 30

Video-Empfehlung

Schmerzen lassen sich oft mit Massagen bekämpfen

Schulterschmerzen, Nacken- und Kopfschmerzen oder auch das Ziehen in der Leiste können die Folge von Rückenproblemen sein. Statt einfach zur Schmerztablette zu greifen, kann eine Rückenmassage, bei welcher gleichzeitig ausgerenkte Wirbel in die richtige Position zurückgeschoben werden, bereits zu einer Schmerzlinderung beitragen.

Tee – der Alleskönner unter den natürlichen Schmerzmitteln

Salbeitee beruhigt den gereizten Hals, Kamille tut dem Magen gut und Pfefferminze kann Krämpfe lösen. Mache dir die Wirkung der Heilkräuter bewusst und setze diese als Tee bei Beschwerden ein. Dies bewirkt gleichzeitig, dass der beispielsweise ohnehin schon gereizte Magen durch Tabletten nicht noch weiter belastet wird. So ist beispielsweise eine gereizte Magen-Schleimhaut eine häufige Folge, wenn zu oft Medikamente zum Einsatz kommen!

Schmerzen lindern durch Wärme

Muskelschmerzen oder Bauchkrämpfe während der Periode: Ein warmes Bad zur Entspannung oder auch schon der Einsatz einer Wärmflasche können ausreichen, um die Schmerzen effektiv und sanft zu lösen.

Weitestgehend auf Schmerzmittel zu verzichten ist nicht nur gesünder für den Körper, sondern hilft dabei, den eigentlichen Ursachen für die Schmerzen auf den Grund zu gehen. Zusätzlich haben diese natürlichen Methoden als Alternativen zu Schmerzmitteln den Vorteil, dass sie auch von Kindern oder Schwangeren angewandt werden können!

Bindegewebsmassage – Massagetechnik mit Tiefgang

Mit der subkutanen Reflextherapie tiefgehend wirken