Bookmark

Mandelöl: Wohltat für den Körper von innen und außen

Genuss und äußere Anwendung

Mandelöl ist nicht nur ein Segen für die Haut
Mandelöl ist nicht nur ein Segen für die Haut
© Roberta Sorge via Unsplash

Mandelöl wird aus den reifen Früchten des Mandelbaumes gewonnen. Nicht nur zum kochen wird das Pflanzenöl verwendet, es wird mittlerweile auch weltweit als Kosmetikprodukt eingesetzt, welches für eine besondere Wirkung auf die Haut bekannt ist. Sehen wir uns das Mandelöl und seine Wirkung doch einmal genauer an.

Mandelöl für die Haut

Trockene Haut: Mandelöl soll hervorragend bei Problemen mit trockener Haut wirken. Das Öl zieht schnell in die obersten Hautschichten ein und spendet viel Feuchtigkeit. Außerdem wirkt es dem weiteren Austrocknen entgegen.

Anti-Aging: Das Mandelöl hat einen straffenden Effekt und wird daher gerne als Alternative zu Anti-Aging-Produkten aus der Drogerie eingesetzt.

Akne: Durch die Eigenschaft, dass Mandelöl schnell einzieht werden Poren nicht verschlossen. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und die Talgproduktion wird gehemmt. Nach dem Waschen und Poren reinigen einfach ein paar Tropfen des Mandelöls auf die Haut geben und gut verteilen.

Welches Gesichtsöl ist für mich geeignet?

Video-Empfehlung

Mandelöl fürs Haar

Solltest du Probleme mit trockenen, strapazierten Haaren haben, kann auch hier das Mandelöl helfen. Massiere einfach eine kleine Menge in die Kopfhaut ein und du wirst sogleich mit einem wundervollen Glanz belohnt. Am besten lässt du das Öl über Nacht einwirken und wäschst dir dann am Morgen sorgfältig die Haare.

Wie wirkt Mandelöl bei Verzehr?

Auch von innen kann das Öl der Mandelfrucht Wunder wirken. Es sorgt bei Verzehr für eine gute Verdauung. Auch soll das Immunsystem und die Abwehrkräfte durch das Mandelöl gestärkt werden.

Durch reichlich enthaltenes Vitamin A hilft Mandelöl außerdem bei der Zellerneuerung. Das Öl ist also nicht nur bei äußerlicher Anwendung ein Segen für die Haut, sondern auch bei Verzehr.

Kauf, Lagerung und Anwendung

Achte beim Kauf deines Mandelöls immer darauf, dass es sich um hochwertiges Öl ohne Zusätze handelt – am besten sollte es Bio-Öl sein. Da das Öl im Licht schnell ranzig wird, solltest du es stets an einem dunklen Ort aufbewahren. Wenn du das Öl auf der Haut verwendest, erreichst du den besten Effekt, wenn deine Haut noch ein wenig feucht ist. Je nachdem wie und wo du das Mandelöl verwendest, kannst du durch eine leichte Massage die Durchblutung der Haut anregen, was Falten und Cellulitis lindern kann.