Bookmark

Die liegende Acht – Harmonie für Körper und Geist

Schön ACHTsam bleiben

Die liegende Acht kann zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden.
Die liegende Acht kann zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden.
© popovariel via iStock

Die liegende Acht ist in der Naturwissenschaft, aber auch in spirituellen Kreisen und der ganzheitlichen Heilpraktik ein wichtiges Symbol, das oft mit Harmonie und Gleichgewicht in Verbindung gebracht wird. Wie du die liegende Acht – oder auch Lemniskate – für dich nutzen kannst und welche Bedeutung sie hat, erfährst du im Artikel.

In diesem Artikel

Liegende Acht: Ihre Ursprünge liegen in der Uroboros
Die liegende Acht in der Mathematik
Die spirituelle Bedeutung der liegenden Acht
Die liegende Acht im Brain-Gym
Übungen mit der liegenden Acht und ihre Wirkungen

Liegende Acht: Ihre Ursprünge liegen in der Uroboros

Die liegende Acht wurde bereits von alten Kulturen wie zum Beispiel den Tibetern und den Maya als Doppelspirale abgebildet, welche die Unendlichkeit ausdrücken sollte. Diese entwickelte sich zur so genannten “Uroboros” – eine Schlange, die sich vom Schwanz an selbst frisst und das Paradoxon auf den Punkt bringt. Heute ist diese Schlange überall auf der Welt zu sehen – als Höhlenmalereien, als Kunst oder als Fashion-Accessoire.

Die liegende Acht in der Mathematik

Uroboros ist die Basis für das Unendlichkeitszeichen und war bereits im über tausend Jahre alten Rom bekannt. Dort stand das Zeichen allerdings nicht für die Unendlichkeit, sondern für die Zahl 1.000. Im Jahr 1655 schließlich fand das Unendlichkeitszeichen Eingang in die westliche Lehre der Mathematik und beschreibt hier eine schleifenförmige geometrische Kurve, die in Form einer liegenden Acht ausgebildet ist.

Video-Empfehlung

Die spirituelle Bedeutung der liegenden Acht

In der Energielehre des Körpers, welche nah mit der östlichen, alternativen Medizin zusammenhängt, ist die liegende Acht ein Symbol für die Energie, welche durch den Körper fließt. Das Zeichen steht hier für Balance und Harmonie und soll uns helfen Ausgeglichenheit zu finden und so für ein verbessertes Wohlbefinden sorgen. In dieser Lehre existiert neben dem physischen Körper noch ein feinstofflicher Körper, der so genannte Astralleib, der mit dem physischen Körper in Einklang sein sollte. Zum Ausgleich kann mit ausgestreckten Armen eine liegende Acht in die Luft gemalt werden, der mit den Augen gefolgt wird. Dadurch soll es zu einer Harmonisierung und Balance zwischen den Energien kommen.

Die liegende Acht im Brain-Gym

In der Kinesiologie steht die liegende Acht außerdem für die Verbindung zwischen den beiden Gehirnhälften. Übungen, die das Symbol einbeziehen, sollen die Zusammenarbeit der Hirnhälften verbessern und Konzentration sowie Aufnahmefähigkeit des Übenden steigern und sogar Lernblockaden lösen. Die liegende Acht wird daher unter anderem in Schulen als Teil des sogenannten Brain-Gym-Übungen eingesetzt.

Als Gehirntraining soll die Brain-Gym und so auch die Lemniskate eine Vielzahl an weiteren positiven Effekten haben. Zum Beispiel:

Während die liegende Acht in Verbindung mit Brain-Gym vom Berufsverband Kinesiologie (DGAK) hoch gelobt wird und großen Erfolg bei der Verbesserung des Lernvermögens bei Schülern verspricht, konnte in eine Studie der Universität Köln keine Leistungsverbesserung durch Brain-Gym festgestellt werden.

Eine weitere Studie der SRH Hochschule für Gesundheit konnte hingegen zeigen, dass Demenzerkrankte nach der Anwendung des Brain-Gym-Konzepts im Vergleich zur Kontrollgruppe eine bessere Konzentrationsfähigkeit aufwiesen und Denkblockeden gelöst werden konnten.

Auch aus einem Bericht der Logopädin Susanne Sußdorf, veröffentlicht auf der Website des europäischen Verbandes für Kinesiologie, geht hervor, dass die liegende Acht unterstützend zur Regenerationstherapie einer Schlaganfallpatientin gute Ergebnisse lieferte. Dieser Bericht im Zusammenhang mit einem Schlaganfall und der Rehabilitation von Bewegung und Sprachvermögen ist jedoch ein Einzelfall und daher nicht repräsentativ. Studien zu diesem Thema sind zum Zeitpunkt der Recherche für diesen Artikel noch nicht bekannt.

Übungen mit der liegenden Acht und ihre Wirkungen

Auch, wenn die liegende Acht als effektive Methode bei Konzentrationsschwierigkeiten, Stress und Unausgeglichenheit wissenschaftlich in einigen Bereichen kritisch gesehen wird, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert, ob sie dir nicht in der ein oder anderen Situation vielleicht doch helfen kann. Hier stellen wir dir ein paar Übungen vor, die du ganz einfach praktizieren kannst:

  • Das Zeichnen der Lemniskate auf ein Blatt Papier: Nimm dir einen Stift zu Hand und beginne mit deiner Starken Hand – die Hand, die du auch zum Schreiben verwendest – eine liegende Acht zu zeichnen. Male die Acht immer wieder nach und versuche in deinen Schwüngen immer schneller zu werden. Probier nach einer Weile auch einfach mal woanders hinzusehen, während du den Stift in immer der gleichen Bewegung über das Blatt gleiten lässt. Hast du dies einige Minuten gemacht, wechsle den Stift in deine schwache Hand und zeichne das Unendlichkeitszeichen nun mit ihr. Du wirst merken, dass dir die Koordination zunächst deutlich schwerer fallen wird, je länger du die Bewegung jedoch durchführst, desto geschmeidiger sollte sie auch werden.
  • Auch in eine Art Meditation kann die liegende Acht eingebunden werden. Schließe die Augen und denke an Aspekte in deinem Leben, die mehr Harmonie vertragen könnten. Beginne dann mit den geschlossenen Augen eine imaginäre Acht zu zeichnen und rufe dir währenddessen deine zuvor ausgewählten Aspekte in einer Dauerschleife in den Kopf. Diese Übung soll mehr Harmonie und Ausgeglichenheit in dein Leben bringen.
  • Wenn du dir etwas Bewegung gönnen willst, kannst du die liegende Acht praktisch auch mit deinem ganzen Körper zeichnen. Verwende Arme, Füße und Becken, um die Harmonie in dein Leben zu lassen. Das hat nicht nur einen Entspannenden Effekt, sondern sorgt auch für körperliche Betätigung. Diese Übung ist besonders für Menschen geeignet, die viel am Schreibtisch oder im Sitzen arbeiten, um ein bisschen Schwung in den Arbeitsalltag zu bringen.
    Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausüben dieser ACHTsamkeitsübungen.

Die 5 besten Lebensmittel für die Konzentration

Quellen:

Europäischer Verband für Kinesiologie e.V., URL: https://www.kinesiologie-verband.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=210&cHash=0182f3276f8e02821cc782251b059fa8, Abrufdatum 28.11.18

DGAK Berufsverband Kinesiologie, URL:https://www.dgak.de/eip/pages/kinesiologie.php, Abrufdatum 28.11.18

Studie: Stressreduktion und Leistungsverbesserung – Hält Brain-Gym, was es verspricht?, Universität zu Köln, URL: https://psydok.psycharchives.de/jspui/bitstream/20.500.11780/3572/1/pdf141.pdf, Abrufdatum 28.11.18

SRH Hochschule für Gesundheit, Gedächtnistraining bei Demenzerkrankten, URL: https://www.gesundheitshochschule.de/de/news-detail/news/gedaechtnistraining-bei-demenzerkrankten/, Abrufdatum 28.11.18

Altenpflege – Vorsprung durch Wissen, Demenz: Brain-Gym stärkt das Gedächtnis, URL: http://www.altenpflege-online.net/Infopool/Nachrichten/Betreuung/Demenz-Brain-Gym-staerkt-das-Gedaechtnis, Abrufdatum 28.11.18

Die Kraft der liegenden Acht – Mit der Lemniskate zu unendlicher Harmonie von Barbara Heider-Rauter, Schirner Verlag, 5. Auflage August 2017

Achtsamkeit am Arbeitsplatz - so haben negative Energien keine Chance

Schaffe dir einen Arbeitsplatz, an dem du gern arbeitest