Bookmark

Lebensregeln des Dalai-Lama – und wie ich sie für mich nutzen kann

Befolge diese Regeln und du wirst die Ruhe in Person

Wenn du diese Regeln beachtest, wirst du dich gut fühlen
Wenn du diese Regeln beachtest, wirst du dich gut fühlen
© Kristopher Roller Unsplash

Weise Worte von einem weisen Menschen

Der Dalai-Lama ruht in sich selbst, strahlt Zufriedenheit aus und macht es uns mit seinen 18 Lebensregeln besonders einfach, selbst diese innere Gelassenheit und Ruhe zu erlangen – wir zeigen dir, wie auch du das kannst!

Der Dalai-Lama ist ein Vorbild für viele, viele Menschen. Seine 18 Lebensregeln sind ein Teil seines Lebenswerkes und machen ihn zu dem Menschen, der er ist. Ein Mensch, der sowohl stark, als auch ausgeglichen und innerlich zufrieden scheint.

Auch unser Leben können diese Regeln verbessern, wenn wir sie nur hin und wieder in unseren Alltag hineinlassen! Wir zeigen dir, was du für dich mitnehmen kannst und denke immer daran: Jeder Mensch ist anders! Nicht für alle sind alle Regeln immer Gold wert! Wir stellen die für uns schönsten Regeln vor.

6 Buddha-Zitate, die sich jeder gute Mensch zu Herzen nehmen sollte

Video-Empfehlung

Regel Nummer 2: Wenn du verlierst, verliere nicht die Lektion

Dieser Punkt ist besonders wichtig, um sein Leben nicht immer nur als negativ anzusehen. Man darf verlieren, etwas falsch machen, sollte sich aber immer darüber bewusst sein, dass jeder Fehler oder jede Niederlage einen Lerneffekt hat. Du weißt danach, was du beim nächsten Mal besser machen kannst – und das ist manchmal viel wertvoller fürs Leben, als der eine Erfolg.

Regel Nummer 7: Verbringe jeden Tag einige Zeit mit Dir selbst

Wir vergessen uns viel öfter, als wir merken. Dabei ist es für unser Innerstes besonders wichtig, dass wir gut zu uns selbst sind und uns Zeit für uns nehmen. Eine Auszeit vom Alltag, innerlich ruhiger werden – das entspannt, sorgt für Wohlbefinden und verhindert oft auch Erkrankungen.

Regel Nummer 10: Bedenke, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist

Du hast auf alle Fragen die passende Antwort parat? Prima! Doch hin und wieder kann es deinem Gegenüber helfen, wenn du sie nicht sofort ausplauderst. Gib deinen Mitmenschen die Gelegenheit selbst über das gefragte nachzudenken und vielleicht die für sie perfekte Antwort selbst zu finden.

Regel Nummer 15: Sei sorgsam mit der Erde

Sie ermöglicht uns das Leben: unsere Erde. Sei sorgfältig im Umgang mit ihr, behandele sie respektvoll, vermülle sie nicht und denke immer daran, dass auch die Generationen nach uns blühende Wiesen, grüne Wälder und klare Meere genießen wollen. Wenn du etwas für deine Umwelt tust, tust du nicht nur etwas für dich, sondern auch für andere – und das tut gut!