Bookmark

Babyweiche Haut: Mach dein Körperpeeling einfach selbst

Nur natürliche Inhaltsstoffe

Ein gutes Körperpeeling kannst du ohne viel Aufwand selbst herstellen.
Ein gutes Körperpeeling kannst du ohne viel Aufwand selbst herstellen.
© Ryan Moreno via Unsplash

Genauso einfach wie beim Seife selber machen geht’s auch bei den Körperpeelings. Mit nur wenigen Zutaten kannst du dir deine eigene Körperpflege zaubern, deine Körper verwöhnen und weißt dann genau was drin ist.

Kaffee macht nicht nur deinen Geist wach

Kaffee ist ein toller Allrounder, denn das Koffein macht dich nicht nur am Morgen fit, sondern kurbelt äußerlich angewendet auch die Durchblutung deiner Haut an und reduziert Cellulite. Als Peeling eingesetzt, kannst du nicht nur den Kaffeesatz sinnvoll weiterverwenden, sondern tust dir auch noch etwas Gutes.

Nachdem du dir eine leckere Tasse Kaffee aufgebrüht hast, lässt du den Kaffeesatz abkühlen und vermengst ihn dann mit etwa zwei Esslöffeln Olivenöl, bis sich eine breiige Konsistenz ergibt.

Beim Duschen kannst du deinen nassen Körper dann mit dem Kaffee-Peeling einreiben. So wird deine Durchblutung angeregt und du bekommst streichelzarte Haut. Das Peeling ist durch den fein gemahlenen Kaffee besonders sanft zu deiner Haut und lässt sie strahlen.

Meersalz ist nicht nur in der Küche ein Must-Have

Meersalz besitzt eine heilende Wirkung und kann deine Durchblutung fördern, sowie dein Hautbild langfristig verbessern. Besonders wenn du unter Hauterkrankungen leidest, ist das Meersalz-Peeling wie für dich gemacht, da es obendrein entzündungshemmend wirkt. Eine echte Wohltat für deine Haut!

Um das Peeling zuzubereiten, vermengst du das Meersalz mit Olivenöl. Die Konsistenz sollte nicht zu ölig, aber auch nicht zu fest sein. Doch das kannst du ganz nach deinem Belieben anpassen. Falls du es zu Hause hast, kannst du alternativ auch Mandel- oder Avocadoöl verwenden.

 

Video Empfehlung

Gesichtsmaske selber mixen

Für streichelzarte Haut

Damit das Peeling nicht nur zu einem Erlebnis für deine Haut, sondern auch für deine Nase wird, kannst du noch ein Paar Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl hinzugeben.

Das Tolle an selbstgemachten Peelings mit Öl ist außerdem, dass das Öl deine Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt, sodass du dir eine Bodylotion nach dem Duschen sparen kannst. Denn dein Körper ist bereits perfekt mit Feuchtigkeit versorgt.

Müsli als Peeling?

Zugegeben: das folgende Peeling-Rezept klingt eher als sollte es in deinen Körper anstatt auf deinen Körper wandern, aber tatsächlich geht beides.

Verrühre Naturjoghurt mit etwas Honig und feinen Haferflocken. Der Honig wirkt entzündungshemmend und beruhigt empfindliche Haut, während der Joghurt durch seine Milchsäure reinigend wirkt. Perfekt also, wenn du deine Haut nicht weiter strapazieren möchtest, aber sie samtweich werden soll. Und sollte etwas übrig bleiben von deiner Peeling-Masse kannst du sie ganz einfach aufessen. Wenn das mal nicht nachhaltig ist.