Bookmark

Jetlag: Wie du trotz Zeitverschiebung fit bist

Für einen erholsamen Urlaub

Was man wissen sollte, wenn man gegen die Zeit reist.
Was man wissen sollte, wenn man gegen die Zeit reist.
© Ross Parmly via Unsplash

Wenn wir eine lange Flugreise antreten, dann ist die Vorfreude auf das Reiseziel groß. Endlich angekommen können wir uns aber von den Jetlag Symptomen ziemlich angeschlagen fühlen. Was genau Jetlag ist und wie du möglichst schnell deinen Urlaub wieder genießen kannst, erfährst du hier.

Was ist Jetlag eigentlich?

Jetlag ist eine Störung des eigenen biologischen Rhythmus, der durch weite Flugreisen verursacht wird. Durch den Zeitunterschied und den schnellen Wechsel der Zeitzonen gerät die innere Uhr unseres Körpers durcheinander. Dabei läuft vorübergehend die innere Uhr mit der externen Zeit der Umwelt nicht synchron. So sind wir oftmals die ersten Tage nach der Ankunft in unserem Reiseziel, angeschlagen und müde. Nachts sind wir dann trotz Müdigkeit meist hellwach und die ersten Urlaubstage fühlen sich dank Jetlag wenig nach Erholung an.

Jetlag kann bei Flügen in Richtung Osten oder Westen auftreten, jedoch ist der er bei Ostreisen meist stärker, da der Tag verkürzt wird. Dies macht dem Körper mehr zu schaffen, als bei Flügen gen Westen, wo der Tag länger wird indem sich die Zeit nach hinten verschiebt. Je mehr Zeitzonen überquert werden und je schneller, desto stärker ist meist der Jetlag.

Der Jetlag ist nicht bei jedem Menschen gleich, da nicht jeder Mensch gleich auf den schnellen Wechsel der Zeitzonen reagiert. So fallen die Jetlag Beschwerden von Mensch zu Mensch unterschiedlich aus.

Jetlag Symptome: Was kann mich erwarten?

Die Symptome eines Jetlags können neben der klassischen Müdigkeit verschiedenste Formen annehmen. Hier einige Symptome, die auftreten können:

  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Tagesschläfrigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Probleme
  • Geringere Leistungsfähigkeit
  • Kopfschmerzen

Video Empfehlung

Kann ich einen Jetlag vermeiden?

Wenn ein Jetlag in Aussicht ist, kannst du dich vorbereiten und deinem Körper helfen sich an die neue Zeitzone anzupassen.

Den Jetlag vermeiden kannst du in dem du deinen Körper schon drei Tage vor deiner Reise an die neue Zeitzone gewöhnst.

Wenn du nach Westen fliegst: Solltest du jeden Tag eine Stunde später ins Bett gehen und eine Stunde später am Morgen aufstehen. Außerdem solltest du versuchen im Flugzeug wach zu bleiben und erst wieder schlafen zugehen, wenn die Sonne in deinem Zielland untergeht.

Wenn du nach Osten fliegst: Solltest du jeden Tag eine Stunde früher schlafen gehen und eine Stunde früher aufstehen. Im Flugzeug solltest du versuchen so viel wie möglich zu schlafen.

-Stelle beim Antreten der Reise die Zeit auf deiner Uhr um.

Bei eher kürzeren Reisen ist es jedoch nicht sehr empfehlenswert die innere Uhr an die neue Zeitzone anzupassen. Wenn die Umgewöhnung länger dauert als die Reise selbst, macht dies wenig Sinn. Du solltest eher versuchen an deinem gewohnten Schlafrhythmus festzuhalten.

Wer einen Jetlag vermeiden möchte, muss unbedingt den Schlafrhythmus der neuen Zeitzone übernehmen. Das heißt nach dem neuen Tag-Nacht-Rhythmus ins Bett gehen und zu den Ortsüblichen Zeiten essen.

Was hilft gegen Jetlag? So kannst du Jetlag überwinden!

Jetlag ist keine Krankheit, sondern ein vorübergehender Zustand des Körpers. Es muss also kein Arzt aufgesucht werden. Wer starke Jetlag Symptome hat, kann Rat bei seinem Hausarzt suchen.
Generell hilft gegen Jetlag, die ersten Urlaubstage langsam anzugehen und sich der neuen Zeitzone anzupassen. Der Körper stellt seine innere Uhr in der Regel nach zwei bis drei Tagen von allein um.
Ein mögliches Mittel gegen Jetlag kann Melatonin sein. Hierbei handelt es sich um ein Schlafhormon, welches der Körper in der Regel selbst produziert. Es wird vor allem bei Dunkelheit ausgeschüttet. Wenn Tageslicht auf die Netzhaut fällt, wird die Melatonin-Produktion gehemmt. Angeblich sollen Melatonin-Tabletten ein wirksames Mittel gegen Jetlag sein. Ein falscher Einnahmezeitpunkt kann jedoch Jetlag Beschwerden verlängern, deshalb ist bei Melatonin-Tabletten Vorsicht geboten. Außerdem sind Nebenwirkungen und Langzeitnebenwirkungen bei regelmäßiger Einnahme noch nicht bekannt.

__________________

Quellen:

Identifying some dterminants of „jet lag“ and ist symptoms: A study of thletes and travellers, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1724441/, Zugriffsdatum 22.01.2019

https://www.netdoktor.de/krankheiten/jetlag/ Zugriffsdatum: 28.01.2019

https://www.brain-effect.com/magazin/anti-jetlag-melatonin-tabletten-kapseln Zugriffsdatum: 28.01.2019

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12076414 Zugriffsdatum: 28.01.2019