Bookmark

Innere Leere – So flickst du das Loch in deiner Seele

Sorge für positive Gedanken

So findest du dein Glück wieder.
So findest du dein Glück wieder.
© Actionvance via Unsplash

Du bist glücklich verheiratet, hast Kinder, die du aus tiefstem Herzen liebst und einen Beruf, der dir Spaß macht. Dein Soziales Umfeld ist stabil, denn du hast Freunde und Familie, auf die Verlass ist. Kurz gesagt; dein Leben ist so, wie du es dir immer vorgestellt hast. Trotzdem gibt es Momente, in denen du eine innere Leere verspürst. Du blickst auf dein Leben und spürst nichts. Wie kann das sein?

Selbst wer gefühlt alles hat, ist manchmal von innerer Leere erfüllt. Aber es gibt Wege aus diesem schwarzen Loch, in welchem du dich gerade befindest.

Innere Leere – Wenn die Gedanken kreisen

Wenn man einen geliebten Menschen verloren hat, oder unerwartet entlassen wurde, hat man wenigstens einen Anhaltspunkt für seine innere Leere. Schicksalsschläge oder auch fehlende Geborgenheit in der Kindheit oder im Erwachsenenalter lassen ebenfalls Rückschlüsse auf dieses Gefühl zu. Aber wenn doch eigentlich alles in Ordnung ist, warum stelle ich mir dann Fragen wie:

Stärke dein Selbstvertrauen

Video-Empfehlung

  • Warum fühle ich mich trotz Partner einsam?
  • Warum fühle ich mich allein, obwohl ich von geliebten Menschen umgeben bin?
  • Warum ist mir die Bestätigung Anderer so wichtig?
  • Woher kommen all diese negativen Gedanken?

Innere Leere steht häufig mit Selbstzweifeln in Verbindung. Man zweifelt an seinen Fähigkeiten oder seiner Persönlichkeit und rutscht somit immer tiefer in das Loch.

Innere Leere – negative Lückenfüller

Es gibt viele Möglichkeiten, diese Lücke zu schließen, aber manchmal ist man so sehr darauf bedacht, dieses schlechte Gefühl zu überwinden, dass man nach jedem Strohhalm greift, ohne sich der Folgen bewusst zu sein.

  • Ein einsamer Single stürzt sich übereilt in Beziehungen oder Affären. Herzschmerz und Liebeskummer lassen dann oft nicht lange auf sich warten.
  • Manche Leute versuchen positive Gefühle künstlich herzustellen, oder den Geist freizubekommen und greifen zu Alkohol oder anderen Drogen. Diese „Hilfsmittel“ haben ein hohes Suchtpotential.
  • Andere stürzen sich in die Arbeit und riskieren ein Burnout.

So kannst du deine innere Leere besiegen

Damit du wohlbehalten wieder aus deinem Loch kommst und nicht mehr innerer Leere, sondern pures Glück verspürst, kannst du einige Dinge tun.

  • Sorge für Entspannung
    Wenn die Gedanken unaufhörlich kreisen ist es Zeit für etwas Ruhe. Mit Yoga, Meditationen oder einem wohltuenden Bad, kannst du dich entspannen und abschalten.
  • Entdecke Neues
    Jeden Tag das Gleiche zu tun oder zu sehen, kann auf Dauer langweilig werden und frustrieren. Dekoriere dein Zuhause um oder probiere neue Rezepte aus. Such dir ein neues Hobby, oder lerne eine andere Sprache.
  • Glückstagebuch
    Denke an Momente zurück, in denen du glücklich warst und schreibe diese Erinnerung auf. Warum hat sie dich so glücklich gemacht? Positive Erinnerungen können Balsam für die Seele sein.
  • Konfrontation
    Laufe nicht davor Weg, sondern stell dich dem Grund für deine innere Leere. Nur so kannst du herausfinden, was geschehen muss, damit du wieder glücklich wirst.
  • Um Hilfe bitten
    Wenn du den Grund für deine innere Leere nicht findest, dann wende dich an deine Familie, deine Freunde oder auch einen Therapeuten. Niemand sollte ganz auf sich allein gestellt sein.