Bookmark

Hausmittel gegen Reizhusten: Natürliche Helfer bei trockenem Husten

Tabletten kann ja jeder – Go natural

Hausmittel gegen Reizhusten sind die natürliche Alternative zu Tabletten.
Hausmittel gegen Reizhusten sind die natürliche Alternative zu Tabletten.
© Daniel Spase via Unsplash

Eine Erkältung trifft uns nicht nur in der Winterzeit. Und sie kann in vielen verschiedenen Formen kommen. Als besonders anstrengend empfinden viele von uns das trockene, krampfhafte Husten, das gar nicht mehr aufhören will und in den unpassendsten Situationen auftritt. Knollen, Gemüse, verschiedene Tees, im Netz kursieren schier unendlich viele Hausmittel gegen Reizhusten. Der Husten soll mit ihnen innerhalb weniger Tage verschwinden, versprechen sie. Wir stellen euch eine kleine Auswahl vor, die wirklich wirkt und geben so eine kleine Entscheidungshilfe. Damit der nächste Reizhusten im Handumdrehen verschwindet – oder erst gar nicht auftritt.

Das Nummer-1 Hausmittel gegen Reizhusten: Viel Flüssigkeit

Reizhusten wird auch „unproduktiver Husten“ genannt. Das ist der Tatsache geschuldet, dass bei dieser Art des Hustens kein Schleim gebildet wird, der während des Hustens abgehustet werden kann. Die Schleimhäute bleiben trocken und sind gereizt, was dann zu dem unangenehmen Reizhusten führt. Eines der effektivsten und einfachsten Hausmittel gegen Reizhusten ist viel Flüssigkeit. Ob Tee oder einfach nur Wasser spielt dabei keine Rolle, es sollte nur eine große Menge davon sein. Mindestens zwei Liter sind empfehlenswert, um die Schleimhäute zu befeuchten und den Hustenreiz zu reduzieren.

Grippe und Erkältung ganz einfach mit diesen Tipps vorbeugen

Die schonendsten Lebensmittel gegen Reizhusten

  • Quark und Kartoffeln für Brustwickel
    Sie schmecken nicht nur gut, als Brustwickeln zeigen Quark und Kartoffeln auch ihre Kraft als Hausmittel gegen Reizhusten. Dafür einfach Kartoffeln kochen, zerstampfen und in einem Wickel verteilen. Darauf achten, dass die Kartoffeln nicht direkt auf der Haut liegen, das könnte zu heiß werden.
    Bei einem Quarkwickel einfach erst den Wickel mit Quark füllen und danach zum Beispiel in der Mikrowelle erhitzen.
  • Honig zum Beruhigen der Schleimhäute
    Honig ist vielleicht das bekannteste, altbewährteste Hausmittel. Reizhusten, der akut ist, lässt sich kurzfristig mit einem Löffel Honig lindern. Der Honig legt sich wie ein Schutzfilm auf deine Schleimhäute und hilft zumindest kurz gegen den trockenen Husten.

Video Empfehlung

  • Milch für die Schleimbildung
    Was für viele Menschen eine Frühstücksgewohnheit ist, erweist sich als hervorragendes Hausmittel gegen Reizhusten: denn Milch ist schleimbildend. Daher ist sie wirklich nur geeignet bei Reizhusten und nicht bei schleimigem Husten. Wer die volle Power haben will, kann in das warme Glas Milch auch ein wenig Honig geben.
  • Ingwer bringt dein Immunsystem in Schwung
    Was kann diese kleine Knolle eigentlich nicht? Generell kann die Wurzel bei allen Erkältungssymptomen eingesetzt werden und ist somit auch ein tolles Hausmittel gegen Reizhusten, da sie unserem Immunsystem ordentlich einheizt. Als Ingwer-Shots oder auch aufgekocht als Tee kann die Wurzel ihre volle Kraft entfalten und hilft dem Körper die lästige Krankheit zu bekämpfen.
  • Mit Zwiebeln den Hustenreiz lindern
    Zwiebeln geben nicht nur jedem Gericht den Feinschliff, sie helfen auch bei Erkältungen und Reizhusten. Zwiebelsaft gegen Husten kannst du im Handumdrehen selber herstellen, indem du eine Zwiebel klein schneidest, sie mit zwei Esslöffeln flüssigem Honig – die vegane Variante wäre stattdessen mit Zucker – vermengst und über Nacht (oder mehrere Stunden) ziehen lässt. Der daraus entstandene Sud ist der perfekte Hustensaft, der dank des Honigs auch keinen unangenehmen Mundgeruch hinterlässt.

 

Hausmittel gegen Reizhusten: Die effektivsten Kräuter und Pflanzen

Die meisten Kräuter, die bei Reizhusten helfen sollen, musst du nicht trocken oder pur zu dir nehmen, sie werden in Form von Tees eingenommen.
Dabei kannst du die Mischungen nicht nur fertig im Supermarkt kaufen, du kannst sie auch selber herstellen.

Dafür musst du nur ein paar Teelöffel der jeweiligen Pflanze mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten ziehen lassen.
Am besten eignen sich hierfür übrigens Fenchel, Salbei, Anis, Thymian oder auch Kamille. Wem das zu langweilig ist, kann den Tee auch mit Honig nachsüßen.

Aber Vorsicht: Honig verliert seine heilende Wirkung, wenn man ihn zu sehr erhitzt. Achte bei diesem Hausmittel gegen Reizhusten also darauf, dass du es erst dann in den Tee gibst, wenn er weniger als 40 °C hat.

Weitere natürliche Hausmittel für jeden Tag

Nicht nur Kräuter und Co können dir helfen, den Reizhusten zu überwinden, du kannst auch auf andere kleine Helfer zurückgreifen:

Wie wär’s zum Beispiel, die nächste Tasse Tee während eines wohltuend warmen Vollbads zu sich zu nehmen? Oder nachdem du ausgiebig inhaliert hast? Die warme feuchte Luft hilft dir dabei, deine Schleimhäute wieder zu befeuchten.

Vorsicht bei der Badewanne: Um deinen geschwächten Körper nicht nach zusätzlich zu belasten, solltest du nicht zu lange im Wasser bleiben, 15 Minuten reichen vollkommen aus. Mittlerweile gibt es übrigens dutzende Variationen von Badezusätzen, die sich besonders für Erkältungen empfehlen.

Dieses Hausmittel gegen Reizhusten kann aber auch bei festsitzendem Husten helfen, den Schleim zu lösen und dafür zu sorgen, dass du ihn leichter abhusten und schneller wieder frei atmen kannst.

So funktioniert inhalieren

Für das Inhalieren kannst du dir extra eine Maschine aus dem Internet bestellen oder du machst es mit ein paar Haushaltsgegenständen selber und ohne viel Aufwand.

Das brauchst du:

  • Eine große Schüssel
  • Ein Handtuch
  • Kochend heißes Wasser
  • Kräuterextrakte je nach Wahl (helfen kann: Kamille, Eukalyptus, Fenchel oder wenn du es schlichter magst: einfaches Speisesalz)

Zuerst solltest du das Wasser entweder auf dem Herd oder im Wasserkocher erhitzen bis es kocht. In die Schüssel gießen und mit den gewünschten ätherischen Ölen versetzen – wenige Tropfen reichen in der Regel. Nun den Kopf über die Schüssel halten und das Handtuch über den Hinterkopf legen. So können die Dämpfe nicht entweichen. Jetzt brauchst du nur noch die Dämpfe mit Mund und Nase einatmen und spüren, wie du dabei gesund wirst. Je nachdem wie stark dein Reizhusten ist kannst du das Inhalieren mehrmals am Tag wiederholen.

Tipp: Binde dir am besten die Haare zusammen, damit sie nicht ins Wasser hängen oder dir im Gesicht kleben. Und bloß nicht zu nah mit dem Gesicht ans Wasser – bei Kontakt drohen fiese Verbrennungen. Generell solltest du bei Inhalationsbädern immer erst einen vorsichtigen Test-Atemzug nehmen, um festzustellen, ob die Dämpfe eventuell noch zu heiß sind. Dieses Hausmittel gegen Reizhusten soll guttun und nicht die Atemwege verbrennen.

Nicht nur alleine auf Hausmittel gegen Reizhusten verlassen

Wie bei den meisten Krankheiten solltest du dich auch hier nicht darauf verlassen, sie mit ein paar Hausmitteln gegen Reizhusten selber heilen zu können. Ja, es kann bei Reizhusten gutgehen, doch dauert der Husten länger an, tritt in Verbindung mit anderen Beschwerden auf und verbessert sich auch nicht durch die Hausmittel – Reizhusten ist nicht gleich Reizhusten – solltest du einen Arzt aufsuchen. Denn manchmal steckt auch mehr dahinter als nur ein kleiner Husten.

 

Quellen:

Raeessi MA.; Aslani J.; Raeessi N.; Gharaie H.; Zarchi AAK.; Raeessi F.: Honey plus coffee versus systemic steroid in the treatment of persistent post-infectious cough: a randomised trial, URL:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23966217
(Abrufdatum: 26.11.18)

Lungenärzte im Netz: Was Reizhusten lindern hilft, URL:
https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/was-reizhusten-lindern-hilft/
(Abrufdatum: 26.11.18)