Bookmark

Die 1-Week-Happy-Challenge, Tag 5: Entrümple dein Leben

Weniger ist mehr

Befreie dich von Ballast, den du ohnehin nicht brauchst und fühle dich gleich ein bisschen freier.
Befreie dich von Ballast, den du ohnehin nicht brauchst und fühle dich gleich ein bisschen freier.
© Bench Accounting via Unsplash

Wir sind bei Tag 5 der Happy-Week-Challenge angekommen und es ist Zeit dich von Altlasten zu befreien, die dein Leben unbemerkt einengen. Jeder von uns sammelt irgendwelchen Plunder an, der in den Ecken und Schränken unserer Wohnungen verstaubt. Heute befreist du dich davon !

Minimalismus: Was ist das und was bringt es?

Minimalismus bezeichnet den gezielten Verzicht und das Abwenden von Konsum. Minimalisten verzichten jedoch nicht auf jeglichen Besitz. Beim Minimalismus ist es wichtig zu wissen, was einem wirklich wichtig ist und was im Grunde ein Luxusgut ist, das er nicht braucht. Aber auch das muss einander nicht unbedingt ausschließen. Auch Luxusgüter können von Wichtigkeit für den Einzelnen sein. Das Ziel von Minimalismus ist ein freies, selbstbestimmtes Leben zu führen und sich nicht von Besitz und Reichtum kontrollieren zu lassen.

Aber keine Angst, du musst jetzt nicht gleich ein Hard-Core-Minimalist werden, um an dieser Challenge teilzunehmen. Es geht mehr darum gezielt etwas Platz in deiner direkten Umgebung zu schaffen und vielleicht findest du ja sogar Gefallen an dem Prinzip des Minimalismus.

Video-Empfehlung

Fünfte Challenge: Befreie dich von Dingen, die du nicht benötigst

Gehe doch einmal durch deine Wohnung, durch deinen Kleiderschrank und deine Rumpelkammer und frage dich bewusst, was du davon wirklich brauchst und vor allem auch verwendest und was im Grunde nur einstaubt.

Fange nun an Raum für Raum durchzugehen, und gezielt Dinge auszusortieren. Das Ganze muss natürlich nicht an einem einzigen Tag geschehen. Auch du wirst dabei merken, , wie viele Habseligkeiten einfach so rumliegen, ohne wirklich gebraucht zu werden oder sogar in doppelt vorhanden sind.

Wenn du dir schwer tust herauszufiltern, welche Dinge eventuell überflüssig sind, haben wir hier eine kleine Liste für dich zusammengestellt, mit Dingen, die die meisten Menschen in ihren Wohnungen haben und die auf jeden Fall entsorgt werden können.