Bookmark

Drei Regeln, mit denen dein Leben besser wird

Ein schöneres Leben

Schwebe im siebten Himmel.
Schwebe im siebten Himmel.
© Aaron Burden via Unsplash

Das eigene Leben zu verbessern ist gar nicht schwer

Es gibt Menschen, die man nur anschauen muss, um zu wissen, dass sie mit sich und ihrem Leben im Reinen sind. Dass sie glücklich sind und das Leben genießen. Das Leben besser zu machen ist kein Hexenwerk, sondern erfordert nur, sich an drei kleine Regeln zu halten. Drei Regeln, die vielleicht manchmal Mut erfordern, aber dafür am Ende mit innerer Ausgeglichenheit und einem besseren Leben belohnen!

1. Im Hier und Jetzt leben

Morgen, übermorgen, nächstes Jahr… Manche Menschen verrennen sich so in ihrer Planung für die Zukunft, dass sie das Leben im Hier und Jetzt völlig vergessen. Statt sich Gedanken über die nächsten Wochen/Monate/Jahre zu machen, solltest du den aktuellen Moment genießen. Was macht dich jetzt gerade glücklich? Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? Tue es – jetzt und nicht später.

Diese 5 Dinge bereuen Sterbende am meisten

Video-Empfehlung

2. Nicht immer alles so negativ sehen

Es gibt Menschen, die schaffen es einfach nicht, auch mal in blöden Momenten etwas Gutes zu sehen. Zugegeben, es ist auch nicht leicht. Dennoch ist es etwas, dass man lernen kann. Ist etwas schiefgelaufen, hat man die Möglichkeit, dies zu reflektieren. Nur wer weiß, was schiefgelaufen ist, kann es beim nächsten Mal besser machen oder verhindern.

Gleiches gilt für den Rest des Lebens. Das Leben kann so schön sein, wenn man nur die Augen öffnet und die schönen Dinge auch wirklich sieht. An einem Regentag gibt es doch nichts Schöneres, als mit einem warmen Kakao dem Prasseln der Regentropfen zuzuschauen und die Stille um sich herum zu genießen – vielleicht auch mit einem guten Buch. Krank zu sein ist blöd, ermöglicht es aber, endlich mal die Zeit zu haben, gute Filme oder Serien zu schauen…

3. Einfach tun

„Hätte ich doch nur…“, „Wäre ich mutiger gewesen, dann…“ Viel zu oft stellen wir uns selbst ein Bein und hindern das Leben daran, einfach mal zu passieren. Lasse Dinge im Leben zu und handle selbst aktiv. Überlege nicht zehnmal, was passieren könnte, wenn du dich nun zu diesem oder jenem Schritt entscheidest. Tue es einfach und geht es schief, dann denke an Regel 2. Oft verpassen wir die besten Chancen im Leben, weil wir nicht bereit sind, einfach mal ins kalte Wasser zu springen oder zu handeln. Frage dich ‚Was will ich?‘ und lebe dein Leben – mit allem was dazugehört – jetzt!