Bookmark

Die schönsten DIYs mit Fotos: Schaffe einzigartige Erinnerungen

Aufbewahrungsideen für deine liebsten Bilder

Mit ein wenig Kreativität können wir unsere Fotos mit schönen Rahmen verewigen.
Mit ein wenig Kreativität können wir unsere Fotos mit schönen Rahmen verewigen.
Photo by Nicola Fioravanti on Unsplash

Dank modernster Technologie sind wir dazu in der Lage, überall Fotos aufzunehmen. So können wir uns die besten Augenblicke unseres Lebens immer wieder in Erinnerung rufen. In vielen Fällen geraten sie jedoch auf unserem Smartphone oder in der Schublade in Vergessenheit. Schluss damit. Mit ein paar Handgriffen kreierst du schöne Aufbewahrungsmöglichkeiten für deine liebsten Bilder.

Basic DIYs: Rahmen, Boxen und Minimalismus

Übe dich zum Beispiel im Bilderrahmen basteln, um deine Lieblingserinnerungen schön zu präsentieren. Schneide einen Karton in der Größe des Fotos ab – und zwar so, dass er das gesamte Bild angenehm abdeckt. Verziere diesen nun durch verschiedene Materialien. Kunstblumen beispielsweise, die du der Reihe nach daran festklebst. Oder auch bunte Wolle, die um den Rahmen herumgewickelt wird. Genauso kannst du den Rahmen natürlich auch mit schönem Stoff verkleiden.

Verpackung für kleine Geschenke

Video-Empfehlung

Bewahrst du deine Bastelmaterialien in einer Holzbox auf? Auch diese kannst du mit einigen Fotos verzieren. Kombiniert mit verschiedenen Perlen und Aufklebern ergibt das ein paar tolle Eyecatcher. Während sich diese Variante schnell umsetzen lässt, gibt es noch eine, die durch wenige Handgriffe erstellt wird.

Dafür brauchst du einen schönen Faden, zwei Papierstrohhalme und Flüssigkleber. Kürze die beiden Strohhalme auf die Länge des Fotos. Jeweils an der Ober- sowie auch an der Unterseite wird einer davon mithilfe des Klebers befestigt. Im oberen wird der Faden eingeführt, um das Bild im Anschluss an einer Pinnwand baumeln zu lassen.

Ein ungewöhnliches DIY: Deine persönliche Schneekugel

Schwelgst du gerne in Erinnerungen? Glitzer, der um das Foto herumschwirrt, sorgt für zusätzliche Nostalgie. Eine eigene Schneekugel zu kreieren, geht viel einfacher, als es sich zunächst anhört. Du brauchst dazu ein leeres Marmeladenglas, von dem du das Etikett abgelöst hast. Das funktioniert mit Seifenwasser am besten. Sammle ein paar schöne Steine und platziere sie als erstes im Glas. Danach folgt das Foto, das du an einer Seite dem Glas entlang biegst. Den Schluss machen Glitzerstaub aus deiner Bastelausrüstung und Wasser.

Diese Variante funktioniert übrigens auch mit Figuren und anderen kleinen Souvenirs aus dem Urlaub. In dem Fall solltest du diese allerdings mit dem Kleber im Glasdeckel befestigen. Der Deckel wird hierbei zur Unterseite. Es erklärt sich von selbst, dass du dafür ein Glas benötigst, das sehr gut abdichtet. Teste zunächst über dem Waschbecken aus, ob es ausläuft.

Mit ein paar Stickern und einem schönen Band sorgst du für den letzten Schliff deiner Schneekugel.