Bookmark

Die Hand der Fatima: Talisman gegen das Böse

Schutz aus dem Islam

Fatima Hand bringt den Menschen heute noch Schutz und Sicherheit
Fatima Hand bringt den Menschen heute noch Schutz und Sicherheit
© Maria Darii via Unsplash

Talismane gelten seit Anbeginn der Zeit für Menschen als Glücksbringer und sollen sie in schwierigen Lebenssituationen beschützen. Die Hand der Fatima gehört auch dazu und wird von vielen Menschen in der heutigen Zeit als ewiger Glücksbringer auf der Haut getragen. Doch woher kommt dieses Symbol überhaupt?

 

Wer war Fatima?

Die Hand der Fatima ist in der islamischen Kultur weit verbreitet. Fatima war die jüngste Tochter des Propheten Mohammed. Die wurde als Frau ohne Sünde verehrt und symbolisierte Reinheit, denn all ihre Kinder überlebten bis ins Erwachsenenalter. Außerdem soll sie ihren Vater geheilt haben, als dieser schwer verletzt aus dem Krieg zurückkehrte und bescherte im somit einen Neuanfang. Deshalb gilt ihre Hand bis heute als Schutzsymbol.

Video-Empfehlung

Bedeutung des Symbols

Die Hand der Fatima kommt aus dem orientalischen, beziehungsweise arabischen Raum. Dort ist sie an den Haustüren zur Abwehr des Bösen angebracht. Doch dort findet man die Hand nicht nur in Form von Hausbemalungen. Auch in Form von Schmuck, Accessoires und Tätowierungen ist die Hand der Fatima weit verbreitet. Fatimas Hand ist auch unter den Begriffen „Hamsa“ oder „Khamsa“ bekannt.

 

Sakralchakra: Rege den Fluss deiner Lebensenergie an

Die fünf Finger der Hand stehen für die fünf Säulen des Islams:

  • Bekenntnis
  • Gebet
  • Almosen
  • Pilgerreise
  • Fasten

Sie stehen zudem auch für die fünfköpfige Familie Mohammeds:

  • Mohammed
  • Ali
  • Hussein
  • Hasan
  • Fatima

Die Hand gilt als eine Distanzgeste und magisches Abwehrmittel. Häufig findet man die Hand auch mit einem Auge in der Mitte abgebildet. Das soll die bösen Blicke fixieren und sie so abwenden.

Auch heute tragen die Menschen das Symbol der Hand der Fatima als eine Art Talisman mit sich, nicht nur in den arabischen Ländern. Auch bei uns hat das Symbol unter anderem Einzug in die Mode, Schmuckstücke und Tattoostudios gefunden.

Neuanfang: So startest du in ein neues Leben

Wenn plötzlich alles zu viel wird…