Bookmark

Der Weg zu einer enthaltsamen Lebensweise

Wie du dich von materiellen Besitztümern löst

Fokussiere dich auf die wirklich wichtigen Dinge, lass alles Überflüssige los.
Fokussiere dich auf die wirklich wichtigen Dinge, lass alles Überflüssige los.
© Bobbo Sintes via Unsplash

Es gibt verschiedene Gründe, warum sich Menschen für eine enthaltsame Lebensweise entscheiden. Was auch immer letzten Endes der Anlass dazu gewesen ist, es läuft stets auf eine Sache hinaus: Sich möglichst wenig an materielle Besitztümer zu binden. Die einen leben minimalistisch und sagen dem verschwenderischen Konsum möglichst ab, während andere Askese betreiben. Eine Lebensweise, bei der selbst auf persönliche Besitztümer wie Betten oder Heizung verzichtet wird und bei der auch der Verzehr von Speisen und Getränken weitestgehend eingeschränkt ist.

Die nachfolgenden Tipps zeigen dir, wie es dir leichter fällt, dich von deinen Besitztümern zu trennen, um in Zukunft auch enthaltsam(er) leben zu können.

Das Mindset des Minimalismus und die nötige Grundeinstellung dazu

Sei dir immer bewusst, dass die Entscheidung darüber, ob und was genau wirklich aus deinem Leben verschwinden muss, rein bei dir bleibt. Du hast vier Paar Schuhe, von denen du dich nicht trennen kannst? Kein Problem, behalte sie. Auch das volle Bücherregal darf bleiben, genauso wie das schöne Geschirr in der Vitrine. Deshalb musst du kein schlechtes Gewissen haben.

Video-Empfehlung

Bei einem minimalistischen Lebensstil geht es schlichtweg darum, dass du dich nicht zu stark an materielle Besitztümer bindest und dadurch am Ende womöglich vergisst, dein Leben überhaupt wirklich zu führen. Anstatt immerzu in fantastische Geschichten zu entschwinden ist es Zeit, ein eigenes Abenteuer zu leben.

Du musst es für dich tun

Gründe, wie etwa der Umwelt etwas Gutes zu tun, indem du weniger Strom verbrauchst und durch geringeren Fleischkonsum den Tieren zu helfen, sind sehr lobenswert. Dennoch neigt der Mensch dazu, nicht konsequent bleiben zu können, wenn er sich nicht selbst zur höchsten Priorität macht.

Sei dir daher im Klaren darüber, dass du selbst das Ziel sein musst, um diesem Lebensstil treu bleiben zu können. Denke an deine eigene Gesundheit und daran, dass du deinem Körper und dementsprechend auch deiner Fitness etwas Gutes tust damit. Du kannst die dir gegebene Zeit und auch das ersparte Geld dafür nutzen, um alles zu erleben, was du schon immer wolltest.

Die ersten Schritte: So beginnst du, enthaltsam zu leben

Sage Termine ab, die dir unwichtig erscheinen und nimm dir Zeit für alles und jeden, der dir wichtig ist. Genieße die Welt und verzichte zwischendurch auf Fernsehen, Internet, Smartphone & Social Media. Deine Zeit ist kostbar. Ruf dir diese Tatsache immer wieder in Erinnerung und beginne, bewusst zu leben.