Bookmark

Der perfekte 5-Minuten-Obstsalat

Bunt, schnell zu machen … und so schön gesund!

Mit unserem 5-Minuten-Obstsalat kann man sich einfach und schnell gesund ernähren.
Mit unserem 5-Minuten-Obstsalat kann man sich einfach und schnell gesund ernähren.
© Alex Kotomanov via Unsplash

Obstsalate sind eine wahre Power-Bombe für dein Immunsystem. Sie schmecken hervorragend, sind eine gesunde Abwechslung zu Süßigkeiten und je nach Jahreszeit kannst du sie wunderbar mit Saisonfrüchten variieren.

Süße Power-Kerne für den besonderen Geschmack

Perfekt auf jeden Obstsalat passt eine außergewöhnliche Frucht, die als Superfood immer mehr Aufmerksamkeit erhält: der Granatapfel.

Man kommt nicht ganz leicht an seine Kerne heran, weswegen die Früchte so manchen Obst-Fan abschrecken. Die Kerne enthalten jedoch die wahren Wunderkräfte der Frucht und sehen – nicht umsonst – wie kleine Juwelen aus.

Denn ein Granatapfel ist gesund und steckt voller Vitamine und Mineralstoffe. Besonders geschätzt wird die Tropenfrucht für ihren hohen Gehalt an Polyphenolen. Diese wirken als Antioxidantien und schützen deinen Körper von innen heraus vor vorzeitiger Hautalterung und Entzündungen.

Für dein nächstes Power-Frühstück – oder den Nachmittagssnack – findest du hier ein einfaches Obstsalat-Rezept, das nicht nur Granatapfel-Kerne enthält, sondern voll mit leckeren Obstsorten ist. Und: Du brauchst nur 5 Minuten dafür!

5 Gründe warum Granatäpfel gesund sind

Video-Empfehlung

Der perfekte 5-Minuten-Obstsalat – So geht’s

Du brauchst
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • 1 Mandarine
  • eine Hand voll Weintrauben
  • 1 kleiner Granatapfel
  • Einige Physalis, nach Geschmack
  • ½ Zitrone oder Limette

Zubereitung:

  • Beginne mit den Früchten, die nicht so schnell braun werden und lass Apfel und Banane bis zum Schluss übrig. Kiwi und Mandarine schälen, in Stückchen schneiden. Die Weintrauben und die Physalis halbieren.
  • Banane schälen, in Scheiben schneiden
  • Apfel nach Bedarf schälen (oder ordentlich abwaschen), entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Den Granatapfel rollst du am besten ein paar Mal auf einer glatten Oberfläche hin und her. Dadurch lösen sich die Kerne im Inneren besser. Halbiere die Frucht und hole die Kerne heraus. Halte den Granatapfel dabei direkt über der Schüssel. Versuche, möglichst keine weiße Haut beim Auslösen der Kerne mitzunehmen, da diese deinen Salat bitter macht.
  • Beträufle die Fruchtstücke mit dem Saft einer halben Zitrone oder Limette und mische alles gut durch.
  • Wenn du möchtest, kannst du diesen Salat kurz in den Kühlschrank stellen, um ihn durchziehen zu lassen oder direkt verspeisen.

Tipp: Eine winterliche Ergänzung sind geröstete Walnusskerne.

Lass es dir schmecken!