Bookmark

Dein Spiritueller Winter: Zeit des Neuanfangs und der Besinnlichkeit

Die kalte Jahreszeit

Finde deine Spiritualität im Winter
Finde deine Spiritualität im Winter
© Tony Ross via Unsplash

Unsere vier bekannten Jahreszeiten – Winter, Frühling, Sommer, Herbst – stehen im ständigen Einklang und Wechsel miteinander. Sie alle haben ihre ganz eigene Wirkung auf unsere Spiritualität und unsere Energien. Eine besondere Aufgabe wird dem Winter zuteil, der das Ende eines Jahres markiert und darüber hinaus der Natur die Zeit gibt sich auszuruhen, damit sie im Frühling dann regeneriert im neuen Glanz erstrahlen kann.

Ob du nun im Winter eine erholsame Pause einlegst, oder du dich auf die Suche nach neuen Inspirationen begibst, liegt hierbei allein in deinem eigenen Ermessen. Eine besondere Magie legt sich über die Welt, wenn Väterchen Frost ins Lande zieht.

Die Kraft des Winters

Die Wintermonate werden allgemein als raue und unangenehme Zeitperiode aufgefasst. Dieses Urteil ist jedoch nicht fair, da die positiven Seiten komplett ausgeblendet werden. Der Winter steht nicht nur für das Vergängliche, sondern auch für die Vorbereitung auf das Neue. Ohne Tod gäbe es kein Leben, ohne Dunkel kein Licht. Wie sollte man sonst die hübschen Blumen im Frühling zu schätzen wissen? Wie genießt man laue Sommernächte, wenn man keine frostigen Abendstunden kennt?

In der kalten Jahreszeit kommt die Familie zusammen und erlebt besinnliche Momente Zuhause im gemütlichen Heim. Der Körper entwickelt neue Bedürfnisse und verlangt nach einer schweren, sättigenden Kost. Der Rhythmus der Tiere verändert sich und die Kosmische Ordnung des Universums pendelt sich neu ein.

Winterspaziergang

Video-Empfehlung

Einklang mit der Natur finden

Es gibt keine schönere Jahreszeit für das Reflektieren, als den Winter. Während eines Spaziergangs in einem Wald, kannst du dir darüber Gedanken machen, was im vergangenen Jahr gut gelaufen ist und was du im nächsten Zeitabschnitt besser machen kannst.

Deine spirituelle Verbundenheit zum Winter stärkst du, indem du deine Sinnesorgane gezielt einsetzt. Spüre die frische Winterluft auf deiner Haut, lausche dem Knirschen des Schnees unter deinen Stiefeln oder halte Ausschau nach den ersten Anzeichen von neu aufkommenden Leben.

Nicht umsonst fällt Silvester, der Inbegriff von Neuanfängen, in den Winter. Er erlaubt es dir neue Kraft zu tanken, um dich seelisch auf die metaphorische Wiedergeburt im Frühling vorzubereiten.