Bookmark

Couscous: Damit zauberst du süße und herzhafte Speisen

Für herzhafte Esser und Naschkatzen

Couscous ist lecker, gesund und kann auf verschiedene Arten zubereitet werden.
Couscous ist lecker, gesund und kann auf verschiedene Arten zubereitet werden.
© Timolina via Bigstock

Wenn’s mal schnell gehen muss

Dein Magen knurrt, du hast einen Bärenhunger und könntest deinen ganzen Vorratsschrank plündern. Nun brauchst du ein Gericht, das du dir superleicht und schnell aus wenigen Zutaten zaubern kannst? Kein Problem. Die einzige Grundzutat die du brauchst, ist Couscous und ansonsten kannst du deiner Fantasie oder deinem Appetit freien Lauf lassen.

Er macht schlank und gesund

Couscous besteht aus gemahlenem Getreide und wird aus Hartweizen gewonnen. Das Tolle ist, dass Couscous viele Kohlenhydrate liefert, nur wenig Fett und Kalorien enthält, dafür aber reich an Vitaminen und Mineralien ist. Er versorgt dich also mit allem, was du in einer Mahlzeit brauchst.

Video Empfehlung

Couscous-Gemüse-Pfanne mit Harissa
  • 250 g Brokkoli
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Couscous
  • 75 g tiefgekühlte Erbsen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Harissapulver
  • Salz
  • Pfeffer

So funktioniert’s

Zuerst solltest du das Gemüse waschen und klein schneiden, sodass du es mit dem Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten anbraten kannst. Anschließend gibst du die Erbsen sowie das Curry- und das Harissapulver hinzu. Würze das Gemüse ganz nach deinem Geschmack mit Salz und Pfeffer. Nun gießt du die Gemüsebrühe hinzu und gibst anschließend den Couscous dazu. Lasse alles kurz aufkochen, schalte die Flamme aus und lasse das Gericht zugedeckt fünf Minuten quellen. Wenn der Couscous die Brühe aufgesogen hat und weich geworden ist, ist deine leckere Couscous-Gemüse-Pfanne auch schon fertig!

Es gibt zum Mittagessen den Rest von gestern😋 #heuteaufmeinemteller #food #couscous #couscouspfanne #gemüse

A post shared by Fooddefines (@fooddefines_) on

Süßer Apfel-Zimt Couscous
  • 75 g Couscous
  • 200 ml Milch
  • 1 Apfel
  • etwas Butter
  • Zimt
  • Honig oder Ahornsirup zum Süßen

Gebe die Milch in einen Topf und lasse sie aufkochen. Anschließend kommt der Couscous hinzu, stelle den Herd auf die niedrigste Stufe und lasse den Couscous kurz köcheln bis er die Milch aufgesogen hat. Währenddessen kannst du den Apfel schälen und kleinschneiden. In einem Topf mit ein wenig Wasser kannst du die Apfelstücke solange andünsten bis sie nicht mehr hart sind. Gieße das Wasser ab, gebe etwas Butter in den Topf und brate die Apfelstücke leicht an. Nun kommen der Honig oder Ahornsirup sowie etwas Zimt hinzu. Wenn du alles gut miteinander vermischt hast, kannst du den Couscous und die Apfelsoße auch schon anrichten. Guten Appetit!

Bei mir dreht es sich nur noch ums Essen 🤔 Heute also mein Frühstück: Süßer Couscous. Müsli kann ich zur Zeit nicht mehr sehen. Meine Schwester hat mir mal so eine Couscousmischung geschenkt, die musste man nur noch mit Wasser quellen lassen. Richtig lecker und da ich noch ganz viel Couscous habe, dachte ich, mische ich mir das selbst einfach. Jetzt habe ich ein großes Glas voll, das ich mir an die Arbeit stellen werde. Außer Wasser habe ich noch etwas Joghurt untergerührt, dann wird es schön cremig. Und ein bisschen frisches Obst kann auch nicht schaden. Gesüßt habe ich den Couscous mit Dattelsirup; Honig oder Agavendicksaft geht natürlich auch. Jemand am Rezept interessiert? #startyourdayright #couscous #sweet #sweetcouscous #banana #breakfast #frühstück #organic #food #organicfood #lesswaste #bio #almostnowaste

A post shared by Maren (@hey_maren) on

Tipp: Wenn du die Milch durch Reismilch und die Butter durch Margarine oder etwas Pflanzenöl ersetzt, hast du auch gleich ein veganes Gericht. Geschmacklich macht das aber kaum einen Unterschied.