Bookmark

Bist du eine alte Seele? Anzeichen und Hinweise zum Seelenalter

So alt könntest du wirklich sein

Es gibt Anzeichen, die Hinweis darauf geben können, wie alt deine Seele ist.
Es gibt Anzeichen, die Hinweis darauf geben können, wie alt deine Seele ist.
© Jeremy Bishop via Unsplash

Geht es um die Wiedergeburt, scheiden sich die Geister wie sonst zu kaum einem Thema. Fakt ist allerdings, dass unsere Forschung kaum in der Lage dazu ist, etwas darüber herauszufinden. Kleine Kinder, die wie aus dem Nichts damit beginnen, ganze Klavierstücke zu spielen, ohne zuvor jemals auch nur in die Nähe dieses Instruments gekommen zu sein, bleiben scheinbar unerklärlich für unsere moderne Wissenschaft. Von uns erfährst du nun aber, wie du zumindest ungefähr ausmachen kannst, wie alt deine Seele ist.

Wie alt ist deine Seele? Woran erkennst du dein wahres Alter?

Es gibt unzählige Theorien darüber, wie viele Seelen existieren und ob das Kontingent dafür unerschöpflich ist – oder ob wir sogar immer wiederkommen, während gar keine neuen Seelen mehr hinzukommen. Eigentlich ist es ganz egal, in wie viele Werke man sich einliest und ob man sich dabei auf rein wissenschaftliche Publikationen beschränkt oder nicht; Ein paar Fakten springen einem immer wieder ins Auge:

Video-Empfehlung

  • Es wird vermutet, dass eine Schwäche in der sozialen Interaktion für eine vergleichsweise junge Seele steht. Je stärker eine inkompetente Ader in solchen Belangen ausgeprägt ist (das kann vom Verständnis für Sarkasmus bis hin zum fehlenden Einfühlungsvermögen gehen), umso weniger Lebenserfahrung scheint zu bestehen. Und damit ist die Erfahrung in sämtlichen Leben gemeint, nicht nur im jetzigen.
  • Eine völlig unberührte Seele wird oft auch mit den sogenannten Indigokindern gleichgesetzt. Wobei es sich hier um Seelen mit einer Aura handelt, die scheinbar nicht in den üblichen Farben des Regenbogens strahlt, sondern die von einer durchgehend blauen Farbe eingenommen werden – Indigo. Daraus resultiert auch ihr Name.
  • Je mehr Lebensweisheit ein Mensch in sich vereint, umso älter ist er wohl auch. Besonders Kinder sind hier sehr auffällig, die sich nicht sehr gut mit ihren Altersgenossen vertragen, weil sie – so sagt man – ihrem Alter einfach voraus sind.

Warum kann man das an diesen Faktoren so einfach festmachen?

Nur, weil wir einmal mehr auf die Welt geschickt werden, bedeutet das nicht, dass wir sämtliche Erinnerung verlieren, heißt es unter Anhängern der Wiedergeburtstheorie. Nach diesem Prinzip sei schließlich eine Rückführung völlig bedeutungslos. Es sei vermutlich ein Schutzmechanismus, dass wir uns nicht daran erinnern könnten, was vor diesem Leben passiert ist. Denn erst, wer im völligen Gleichgewicht mit sich stehe, sei in der Lage, zu seiner Seele Kontakt aufzunehmen.