Bookmark

Bienenwachs – Ein natürliches Pflaster für unsere Haut

Naturkosmetik selber machen

Bienenwachs für weiche Lippen.
Bienenwachs für weiche Lippen.
© Silviarita via Pixabay

Wer Probleme mit trockener, rauer oder auch rissiger Haut hat, der sollte zu Pflegeprodukten greifen, die Feuchtigkeit spenden. Gerade auch an Stellen, an denen die Haut sehr dünn ist, wie beispielsweise den Fingerknöcheln, Knien und Ellenbogen, solltest du für ausreichend Feuchtigkeit sorgen.

Damit deine Haut geschmeidig bleibt, solltest du am besten Kosmetikprodukte verwenden, die Bienenwachs enthalten. Um auf Nummer sicherzugehen, dass du auch wirklich keine schädlichen Chemikalien auf deine Haut reibst, kannst du deine Kosmetikprodukte mit Bienenwachs Zuhause selbst herstellen.

Bei uns erfährst du, welche Eigenschaften das Bienenwachs so besonders machen und worauf du beim Kauf achten solltest.

Bienenwachs – Fleißiges Bienchen

Neben dem leckeren und gesunden Honig, liefern uns die Bienen ein weiteres natürliches Heilmittel: Bienenwachs. Es ist ein Stoffwechselprodukt der Bienen, aus dem sie Honigwaben bauen. In diesem hart erarbeiteten Wachsbau lagern sie den Honig und ziehen ihren Nachwuchs auf. Irgendwann haben die Honigwaben ihre beste Zeit hinter sich gelassen und für die Bienen keine Verwendung mehr. Imker schmelzen die Waben ein und befreien sie von Schmutz und Bakterien. So entsteht das heißbegehrte Bienenwachs, das als Inhaltsstoff für Kosmetikprodukte dient, als Kerzenwachs verwendet und sogar in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird.

7 Tipps gegen trockene Haut

Bienenwachs- Ein feuchtigkeitsspendender Schutzfilm

Bienenwachs verleiht vielen Kosmetikprodukten nicht nur eine angenehme Konsistenz, sondern hat auch positive Eigenschaften, von der gerade trockene Haut profitieren kann. Das Wachs legt sich wie ein Schutzfilm über unsere Haut und schützt sie somit vor Wind und Kälte. Gleichzeitig bindet Bienenwachs die Feuchtigkeit. Das ist besonders gut bei spröden Lippen, da Lippen keine Fettdrüsen haben und deswegen sehr schnell austrocknen. Du solltest deine Lippen daher regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgen.

Viele Kosmetika liegen schwer auf der Haut und verstopfen dadurch die Poren. Mit Bienenwachs passiert das nicht, denn es ist trotz des Wachsfilms luftdurchlässig. Wer Probleme mit verstopften Poren und unreiner Haut hat, kann bei seiner Gesichtspflege also beruhigt auf Bienenwachs zurückgreifen.

Video Empfehlung

Darauf solltest du beim Kauf von Bienenwachs achten

Gutes Bio-Bienenwachs hat eine gelbliche Farbe und riecht leicht nach Honig. Weniger hochwertiges Bienenwachs glänzt stark und ist mit künstlichen Farbstoffen und Duftölen versehen, da der natürliche Duft und die gelbe Farbe durch die Verarbeitung der Honigwaben – gerade in der Massenproduktion – verloren gehen. Am besten holst du dir das Wachs direkt beim Imker oder in der Apotheke.

DIY-Kosmetik mit Bienenwachs

Sollte dich das DIY-Fieber gepackt haben, dann solltest du diese Rezepte unbedingt ausprobieren. Sie sorgen für weiche Lippen und babyweiche Haut.

  • Lippenbalsam:
    Ein Esslöffel Bienenwachs zusammen mit vier Esslöffel Mandel- oder Olivenöl im Wasserbad bei geringer Hitze zum Schmelzen bringen. Einen Esslöffel Honig dazugeben und den flüssigen Lippenbalsam in ein leeres Döschen umfüllen. Dann das ganze abkühlen lassen und währenddessen zwischendurch immer wieder umrühren, da sich sonst der Honig unten absetzt. Den DIY-Lippenbalsam mit Bienenwachs kannst du so oft anwenden wie du möchtest. Das Öl spendet Feuchtigkeit und der Honig wirkt antibakteriell, was gerade bei rissigen Lippen die Heilung fördert.
  • Handcreme
    Drei Esslöffel Jojobaöl und einen Esslöffel Bienenwachs in einem Topf langsam erwärmen, bis das Wachs geschmolzen ist und dann den Topf von der Herdplatte nehmen. In einem zweiten Topf 60 Milliliter Aloe Vera-Gel erwärmen und ebenfalls vom Herd nehmen. Warten bis beide Flüssigkeiten lauwarm sind und dann das Aloe Vera-Gel unter ständigem Rühren in das ÖL-Wachs-Gemisch geben. Wenn die Handcreme kalt, glatt und dick ist, drei Tropfen Grapefruitsamenextrakt dazugeben, das macht sie länger haltbar. Du kannst auch noch ein paar Tropfen Teebaumöl dazugeben, das regt die Heilung rissiger Hände – neben dem Aloe Vera-Gel – zusätzlich an. Zum Schluss die Creme in ein Glas füllen und gut mit einem Deckel verschließen.