Bookmark

Backmischung im Glas: Süße Liebe auf Vorrat

Anleitung zum Verschenken oder selbst backen

Nur noch Milch und Eier hinzugeben und fertig ist der Teig!
Nur noch Milch und Eier hinzugeben und fertig ist der Teig!
© Nordwood Themes

Eine Backmischung im Glas ist als kleines Geschenk eine tolle Alternative zum bereits fertig Gebackenen und somit auch ideal, wenn die beschenkte Person weiter weg wohnt und der süße Gruß mit der Post auf die Reise geht. Auch für den Eigengebrauch sind die fertig zusammengestellten Backmischungen im Glas toll, da du ganz nach Belieben eigene Rezepte vorbereiten und zu gegebener Zeit blitzschnell eine Leckerei zaubern kannst, wenn Überraschungsbesuch vor der Tür steht.

Eine Backmischung im Glas besteht aus den trockenen Zutaten eines Kuchen-, Keks- oder Muffin-Rezepts, zum Beispiel können Mehl, Zucker, Backpulver oder Schokostreusel enthalten sein. Die nassen Zutaten wie Eier, Wasser, Milch oder Öl werden erst bei der finalen Zubereitung zur Mischung hinzugegeben.

Backmischung im Glas selber machen

Solche Backmischungen kannst du fertig in Lebensmittelgeschäften, Feinkostläden und beim Geschenkebedarf kaufen. Viel schöner und persönlicher ist allerdings wie immer das Selbermachen. Wenn du deine Backmischung selbst zusammenstellst, kannst du genau auf die Vorlieben und Ansprüche des Beschenkten – oder deine eigenen – eingehen, während du die Zutaten aussuchst. Eine glutenfreie Backmischung im Glas für den Cousin mit Zöliakie oder milchfreie Schokodrops für die vegane Schwester sind beim Selbermachen kein Problem und du kannst dir sicher sein, dass deine Kreation genau den Geschmack der beschenkten Person trifft.

Je nach Rezept bildet die Basis für deine Backmischung immer eine Mixtur aus Zucker und Mehl. Für einen Schokokuchen gibst du noch Kakao dazu. Diese Kombination hält sich ohne Probleme sechs bis acht Monate. Gibst du weitere Zutaten wie Trockenfrüchte, Nüsse oder Schokodrops in die Mixtur, kannst du sie mindestens drei Monate aufbewahren. Deine Backmischung im Glas kannst du bereits gemischt einfüllen oder die Zutaten einzeln aufeinander schichten.

Video-Empfehlung

Brownies im Glas: Hier kommt die genaue Anleitung

Du bist noch auf der Suche nach einem passenden Rezept für deine Backmischung im Glas? Kein Problem, wir haben für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Brownies im Glas vorbereitet. Sieh dir einfach das kurze Video an und schon weißt du genau, was zu tun ist.

Brownies im Glas

Geschenk aus der Küche: Welches Glas nehme ich für meine Backmischung?

Welches Glas du dir für deine Backmischung aussuchst, ist natürlich Geschmackssache. Du kannst Schraubgläser, Bügelgläser oder auch Glasflaschen verwenden. Wähle die Gefäßgröße entsprechend des Gewichts deiner Zutaten aus, sodass das Behältnis gut, aber nicht bis unter den Rand gefüllt ist.

Einen besonders schönen optischen Effekt erzielst du, wenn du die Zutaten säuberlich aufeinander schichtest und damit ein Muster zauberst. Das gelingt am leichtesten in schmalen Flaschen. Achte dabei aber darauf, dass der Flaschenhals nicht zu eng zuläuft und sich alle Zutaten gut aus dem Glas lösen lassen. Wichtig vor dem Befüllen: Sterilisiere das Glas, indem du es mit kochendem Wasser befüllst, direkt in einem Topf auskochst oder kurz in den Backofen stellst. Lasse es gründlich trocknen, damit die trockenen Zutaten sich nicht festsetzen oder es zu Schimmelbildung kommt. Anschließend kannst du die Zutaten mithilfe eines Trichters einfüllen. Du besitzt keinen Trichter? Dann rolle einfach ein Papier trichterförmig ein.

DIY: Die Backmischung im Glas verzieren

Um das süße Präsent noch etwas aufzuhübschen, kannst du die Backmischung im Glas mit einem liebevoll gestalteten Etikett verzieren und auf einen Anhänger die fehlenden Zutaten, eine Backanleitung und weitere Informationen wie das Mindesthaltbarkeitsdatum schreiben. Besonders hübsch wirkt es, wenn du das Glas noch etwas verzierst, indem du etwa ein wenig Stoff um den Verschluss bindest und eine farblich passende Schleife dazu auswählst.

Soll es nicht nur eine kleine Aufmerksamkeit sein, kannst du auch ein Themenpaket schnüren: Verschenkst du beispielsweise eine Backmischung für Muffins, kannst du auch gleich die dazu passenden Backförmchen, eine Rührschüssel und weiteres Backzubehör besorgen und in einem Körbchen hübsch anordnen. So hast du auf die Schnelle ein individuelles und süßes Präsent gezaubert – im wahrsten Sinne des Wortes!

Basteln mit Korken: Pinnwand, Stempel und Co.

Kreativität für Minimalisten und Weinliebhaberinnen