Bookmark

4 wichtige Heilpflanzen für deine Darmgesundheit

Pflanzenhelfer für unsere Verdauung

Darmprobleme sind mittlerweile leider keine Seltenheit mehr. Im Gegenteil: Der Bedarf an entsprechenden Arzneimitteln wächst stetig an. Viele Menschen scheinen dabei das Potenzial von Naturheilmitteln zu unterschätzen. Schade eigentlich. Schließlich beschenkt uns die Natur mit Pflanzen, die enorme Heilkräfte haben. Im Folgenden werdet ihr erfahren, welche dabei besonders heilsam für unseren Darmtrakt sind.

1. Gerstengras

Grüne Smoothies sind voll im Trend und das aus gutem Grund. Denn grünes Blattgemüse enthält wichtige Vitalstoffe, Bioflavonoide und Chlorophyll – und damit äußerst wertvolle Substanzen für unseren Körper. Gerstengras kann dabei mit besonders hohem Vitalstoffgehalt aufwarten. Es gleicht nicht nur unseren Säure-Basen-Haushalt aus, sondern zeigt erstaunlich positive Effekte auf unsere Darmgesundheit. Es reinigt den Darm von Schlacken und hilft bei der Regeneration der Darmflora. Dabei werden nicht nur wichtige Darmbakterien gestärkt, sondern indirekt auch Pilzbefall vermindert.

Das sind die 5 besten Lebensmittel für die Galle

2. Granatapfel

Wer immer mal wieder mit dem lästigen Candida-Pilz zu kämpfen hat, der sich in unserem Darm ansiedeln kann, für den ist der Granatapfel ein sehr heilsames Mittel. Denn das in ihm enthaltene Punicalagin durchbricht die Zellmembran der Pilze und hilft so bei ihrer Ausscheidung. Besonders hilfreich ist die Frucht auch bei hohem Blutdruck. Das Herz-Kreislaufsystem wird unterstützt und der Blutdruck gesenkt.

Video Empfehlung

3. Kurkuma

Das gelbe Gewürz zeigt vielfältige positive Wirkungen. So schützt Kurkuma unser Gehirn und gilt allgemein als entzündungshemmend. Das macht sich auch bei unserem Darm bemerkbar, denn dort werden nicht nur Entzündungen gelindert, sondern durch Anregung der Gallensäfte auch unsere Verdauung unterstützt.

4. Flohsamenschalen

Die Pflanze namens Plantago Ovata ist vor allem in Nordafrika und Südasien heimisch und hierzulande bekannt als „indische Flohsamen“. Für unseren Darm sind vor allem die Schalen der Samen wertvoll, da sie enorm viele Schleimstoffe enthalten. Wer Flohsamenschalen oder das fein geriebene Flohsamenschalenpulver in ein Glas Wasser einrührt, wird schon nach wenigen Sekunden die unglaubliche Quellkraft der Pflanze bewundern können. Die Schleimstoffe erhöhen das Stuhlvolumen und helfen so bei der Verdauung.

Doch nicht nur das: Durch ihre spezielle Konsistenz putzen Flohsamenschalen unseren Darm regelrecht durch. So können alte Schlacken und Giftstocke gelöst und ausgeschieden werden – ein essenzieller Teil einer jeden Darmsanierung! Um die positive Wirkung zu unterstützen ist es wichtig, viel zu trinken.