Bookmark

4 Dinge, mit denen dich andere daran hindern, glücklich zu sein

Sind es die Anderen?

Löse dich von den negativen Energien, um deine Träume zu verwirklichen
Löse dich von den negativen Energien, um deine Träume zu verwirklichen
© Edu Lauton via Unspash

Es gibt Menschen, die unser Leben so beeinflussen, dass wir nicht glücklich sein können – ohne dass wir es merken! Es muss gar nicht immer böse Absicht sein, dass Menschen uns am glücklich sein hindern. Viele Dinge passieren unbewusst – auf beiden Seiten. Daher zeigen wir dir, welche 4 Dinge dich am glücklich sein hindern und was du in Zukunft tun kannst, um dich nicht (unbewusst) beeinflussen zu lassen.

1) Bist du dir sicher?

Diese Frage ist selten böse gemeint, sondern soll dir viel mehr zeigen, dass andere sich Gedanken über dich machen. Der Haken dabei: Statt dich einfach auf dein Gefühl zu verlassen, lässt du die Zweifel der anderen Überhand nehmen und stellst dich und dein Vorhaben selbst in Frage.

Für die Zukunft kann es helfen, andere über Pläne und Ideen erst zu informieren, wenn du sie bereits am Umsetzen bist – dann ruderst du auch nicht so schnell zurück und findest vielleicht die Erfüllung deines Lebens.

Meditation für bessere Laune

Video Empfehlung

2) Wir hatten da andere Vorstellungen…

Es sind die Eltern, der Partner oder auch die besten Freunde, aber sie alle haben oft eines gemeinsam: Die Vorstellung, was du aus deinem Leben machst. Um diese geliebten Menschen nicht zu enttäuschen, geht man oft Wege, die sich nicht gut oder richtig anfühlen – und hindert sich so selbst am glücklich sein.

Um dies zu vermeiden, sage den anderen ganz klar, dass es dein Leben ist und du immer noch etwas anderes ausprobieren kannst, wenn dein Plan schief geht. Sei selbstbewusst – dann wirst du auch glücklich und zeigst im besten Fall allen, dass du den für dich richtigen Weg zum Glück gefunden hast.

3) Wir zählen auf dich!

Natürlich ist man für seine Freunde und Familie da, aber nur, wenn es sich mit dem eigenen, glücklichen Leben vereinbaren lässt. Mache anderen deutlich, dass du nicht immer für alle da sein kannst und auch noch ein eigenes Leben hast. Es geht am Ende um dein Glück – nicht das der anderen!

4) Damit solltest du vielleicht noch warten…

Du kannst etwas noch nicht gut genug oder möchtest schneller deinen Traum verwirklichen… Andere sind der Meinung, dass es (für dich) noch zu früh ist. Sei selbstbewusst und tue es trotzdem. Geht es schief, kennst du wenigstens deine Schwächen und kannst sie fördern – noch schneller kommst du nicht ans Ziel zum eigenen Glück!