Bookmark

3 Wege, um das eigene Lebensziel zu finden

Warum der Weg das Ziel ist

Das Lebensziel zu finden ist für viele ein Traum.
Das Lebensziel zu finden ist für viele ein Traum.
© Easton Oliver via Unsplash

Was will ich? Es ist eine Frage, die uns während dem gesamten Leben begleitet. Sind einmal die eigenen Lebensziele festgelegt worden, können sie sich jederzeit noch einmal ändern. Entweder, da sich Prioritäten verschieben oder eines der Ziele schließlich erreicht worden ist. Auch, wenn man eine lange Zeit über den immergleichen Träumen nachhängt, so lohnt es sich, ihnen von Zeit zu Zeit auf den Grund zu gehen. Womöglich haben sie sich verändert, ohne dass es dir bis zu diesem Zeitpunkt bewusst gewesen ist. Um dir in dieser Angelegenheit zu helfen, haben wir drei wichtige Tipps für dich zusammengefasst.

1. Die Träume unserer Kindheit

Auch, wenn wir im Laufe der Jahre an Erfahrungen dazugewinnen, so sind es meist die tiefsten Begehren unserer Kindheit, welche das wahre Lebensziel beherbergen. Nicht ohne Grund nimmt sich mancher von uns vor, später einmal Tierarzt zu werden. Oder aber Journalist oder Musiker. Es war ein springender Gedanke, der uns dazu motiviert hat, diesen Traum zu erfolgen. Kannst du dich noch daran erinnern? Hierin findest du womöglich eine aufschlussreiche Inspiration, was du in deinem Leben erreichen möchtest.

Kannst du dir zum Beispiel nicht mehr vorstellen, Tierarzt zu werden, während du diesen Wunsch als Kind aufgrund deiner unbändigen Liebe zu den Vierbeinern verspürt hast, gibt es Alternativen. Du kannst zum Beispiel auch Tierschützer werden oder dich anders für Tiere engagieren.

4 Kinder-Träume, die man als Erwachsener nicht aufgeben sollte

Video-Empfehlung

2. Wisse um deine Talente und kombiniere sie mit Erfahrungen

Während du womöglich das Talent in die Wiege gelegt bekommen hast, deine Stimme auf die verrücktesten Arten zu verzerren, hast du mittlerweile viele Erfahrungen gesammelt. Kennst du dich beispielsweise aufgrund deiner Ausbildung mit der Mediengestaltung aus, könnte es dein Lebensziel sein, ein Synchronsprecher zu werden. Dabei kannst du dann dein besonderes Talent mit dem Erlernten kombinieren und etwas Großartiges daraus machen.

Dieses Prinzip lässt sich natürlich auf alle anderen Aspekte deines Lebens ummünzen!

3. Dein Lebensweg birgt bereits dein Ziel

Ergibt sich dir kein Aufschluss darüber, was das Ziel in deinem Leben sein könnte, so hast du es womöglich längst erreicht. Überlege, welche Meilensteine du überwunden hast und worauf du besonders stolz sein kannst. Siehe anschließend das Ganze aus einer anderen Perspektive. Anstatt darüber nachzudenken, dass du kein Ziel mehr hast, weil es bereits erreicht worden ist, spickst du nun deinen weiteren Lebenswegen mit vielen neuen Meilensteinen. Diese kannst du dir setzen, indem du immer in Bewegung bleibst. Probiere immer neue Dinge aus und finde heraus, was dir wirklich gefällt und vor allem wichtig ist.

So baust du auf gewonnenen Erfahrungen auf und entwickelst dich stetig weiter.