Bookmark

3 Gründe, warum Aloe Vera so gesund ist

Die Kraft der Pflanzen nutzen

Aloe Vera ist heilsam auf vielen Ebenen.
Aloe Vera ist heilsam auf vielen Ebenen.
© Pexels

Noch immer wird die Kraft von Heilkräutern und anderen heilsamen Pflanzen unterschätzt. Dabei sind es oft gerade die pflanzlichen Mittel, die eine weitgehend nebenwirkungsfreie Behandlung von gesundheitlichen Problemen ermöglichen. Eine mittlerweile recht bekannte Pflanze dieser Art ist Aloe Vera. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, warum sie als wahre Wunderpflanze gilt, seid ihr hier genau richtig.

1. Aloe Vera hilft bei der Verdauung

Besonders nach einem fettreichen Essen haben wir häufig ein Völlegefühl im Magen. Genau in solchen Momenten, aber auch bei allgemeinen Darmbeschwerden, kann Aloe Vera uns unterstützen. Die volle Heilwirkung entfaltet Aloe Vera vor allem dann, wenn wir den gelartigen Saft der Pflanze regelmäßig zu uns nehmen. Mit Enzymen wie Amylase und Lipase hilft der Saft unserem Verdauungssystem, Fett- und Zuckermoleküle zu zerteilen. Mit entzündungshemmenden und entgiftenden Eigenschaften ist Aloe Vera eine Wohltat für unseren Darm.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Aloe Vera bei leichten Verbrennungen

2. Aloe Vera für unser Immunsystem

Die positive Wirkung auf unseren Darm beeinflusst auch unser Immunsystem – denn ein gereinigter Darm kann mehr wichtige Nährstoffe aufnehmen, die wiederum wichtig für unsere Gesundheit ist. Zudem stärkt das in Aloe Vera enthaltene Acemannan unsere weißen Blutkörperchen. Da außerdem fast alle essentiellen Aminosäuren in dem Gel der Pflanze enthalten sind, wird unser Körper bestens für alle Herausforderungen gestärkt – egal ob das Heilungsprozesse sind, die Beruhigung der Nerven, oder die Verlangsamung des Alterungsprozesses.

Video Empfehlung

3.  Hautreizungen und Co.: Aloe Vera heilt

Nicht umsonst gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Drogerie-Produkten, die Aloe-Vera enthalten. Denn die positive und heilende Wirkung auf unsere Haut hat sich schon lange bewiesen. Die Haut wird mit reichlich Feuchtigkeit versorgt und Reparaturvorgänge werden beschleunigt. Wer einmal die wunderbar wohltuende Wirkung des Aloe-Gels bei einem Sonnenbrand erlebt hat, wird diese Wunderpflanze nie mehr missen wollen.

Wichtig für die innere Anwendung: Es gibt einen Unterschied zwischen dem gelartigen Saft der Pflanze und dem reinen Saft. Letzterer wird heutzutage kaum noch angewandt, da seine abführende Wirkung auf Dauer mit Nebenwirkungen verbunden sein kann. Informiert euch also genau darüber, aus welchen Pflanzenteilen euer Aloe-Vera-Produkt hergestellt wurde. Die oben angesprochenen Vorteile der Pflanze beziehen sich allesamt auf das dickflüssige Gel der Pflanze, das verdünnt ein wahres Heilwasser abgibt.

Für eine veranschaulichende Demonstration der positiven Effekte von Aloe Vera, gibt es auf dem Videoportal Youtube diverse Beispiele:

Was bewirkt Aloe Vera Gel im Körper

Wichtiger Hinweis: Wenn du unter anhaltenden Beschwerden leidest, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Ursache deiner Symptome abzuklären.