Bookmark

Diese 12 Weisheiten aus dem Buddhismus schenken dir mehr Freude im Alltag

Für mehr Achtsamkeit im Alltag

12 inspirierende Weisheiten aus dem Buddhismus für mehr Freude.
12 inspirierende Weisheiten aus dem Buddhismus für mehr Freude.
© Elke Smit via Unsplash

Buddhistische Weisheiten können uns in vielen Lebenslagen eine Stütze der Inspiration sein, vor allem dann, wenn wir uns in einer scheinbar aussichtslosen Situation befinden. Oft spielt das Leben sich nicht nach unserer Wunschvorstellung ab und so können wir uns hin und wieder verloren und vom Weg abgekommen fühlen.

Die uralte indische Religion des Buddhismus beruht auf der Lehre des Siddhartha Gautama, auch historischer Buddha genannt, der zwischen dem 6. und 4.Jahrhundert v. Chr. lebte – hier variieren laut der Deutschen Buddhistischen Union die Quellen. Dem tibetischen Zentrum aus Hamburg zufolge konzentriert sich die Lehre des Buddhismus auf die Entfaltung des eigenen Geistes und die Entdeckung der sogenannten Buddha-Natur. Die Lehre der Buddha-Natur wurde erstmals im Tathågatagarbha-Sutra, einer Lehrrede aus dem frühen Mahåyåna-Buddhismus niedergelegt. Diese Buddha-Natur besagt, dass jeder Mensch die Fähigkeit erleuchtet zu werden bereits in sich trägt.

Video-Empfehlung

Selbsttest: Mit welcher Gehirnhälfte denkst du?

Wer die Weisheiten des Buddha für sich übernehmen möchte, sie verstanden hat und sich hin und wieder im Trubel des Alltags daran erinnert, der kann sein Leben vielleicht mit mehr Freude, Achtsamkeit, Geduld und Frieden bereichern.

Diese 12 Weisheiten aus dem Buddhismus können dir auf deinem täglichen Lebensweg behilflich sein:

1. Gut zu reisen ist besser als anzukommen

2. Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

3. Vergänglichkeit ist das Merkmal eines jeden Umstandes, einer jeden Situation, auf die du treffen wirst. Alles wird sich verändern, es wird verschwinden oder es wird dich nicht länger befriedigen.

4. Der Mensch leidet, weil er Dinge zu besitzen und zu behalten begehrt, die ihrer Natur nach vergänglich sind.

5. So wie der Acker verdorben wird durch Unkraut, wird der Mensch verdorben durch seine Gier.

6. In steter Veränderung ist diese Welt. Wachstum und Verfall sind ihre wahre Natur. Die Dinge erscheinen und lösen sich wieder auf. Glücklich, wer sie friedvoll einfach nur betrachtet.

7. Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.

8. Das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen.

9. Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden ohne dass ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.

 

10. Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen.

11. Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.

12. Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.

______________________

Quellen:

Wiegand, Bettina (2017): Kernaussagen des Buddhismus. Auf: Planet Wissen, ein Angebot des Westdeutschen Rundfunks. URL: https://www.planet-wissen.de/kultur/religion/buddhismus/pwiekernaussagendesbuddhismus100.html (letzter Zugriff: 20.02.19)

Deutsche Buddhistische Union (2018): Freiheit, Befreiung, Zitate und Reflektion.In: Buddhismus Aktuell 02/2018. URL: https://buddhismus-aktuell.de/artikel/ausgaben/201802-freiheit/freiheit-befreiung-zitate-und-reflexionen.html (letzter Zugriff: 20.02.19)

Tibetisches Zentrum: Weltreligion Buddhismus. URL: https://www.tibet.de/buddhismus/ (letzter Zugriff: 20.02.19)

BBC (2002): Religions: The Buddha. URL: http://www.bbc.co.uk/religion/religions/buddhism/history/history.shtml (letzter Zugriff: 20.02.19)

Hermann, Alena/Ränger, Friederike/ Wahl, Annegret: Siddharta Gautama – war der erste Buddha. Auf: Religionen entdecken. URL: https://www.religionen-entdecken.de/lexikon/s/siddharta-gautama (letzter Zugriff: 20.02.19)

Selbsttest: Hellsehen

Echte Magie oder nur ein Trick?